Kontakt
Spenden

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Der Bogen wurde wieder gut geschlagen, beginnend beim notwendigen Üben des Musikers, um Meisterschaft zu erlangen, was Ausdauer bedeutet, über Kinder, die auf Wanderungen zum Durchhalten auf das anvisierte Ziel hin ermuntert werden müssen, nicht aufzugeben, bis hin zu uns Erwachsenen, die genauso der Mut und die Kraft verlassen kann: Wir brauchen immer wieder eine "Thermik" von oben, um weiter auf gutem Wege zu bleiben, vergleichbar mit dem Adler, der diese instinktiv in Anspruch nimmt. Das beinhaltete die aktuelle, wie immer einfühlsame, nachdenklich machende und aufbauende Predigt von Johannes Ehrismann! Man fühlt sich getragen bei SdH. Das Lied "Stern, auf den ich schaue" rundete den Gottesdienst ab und war in dieser Interpretation ein richtiges "Wohlfühlbad" ...





Die wunderbare Interpretation des Liedes "Stern, auf den ich schaue" rundete den Gottesdienst ab und war ein richtiges "Wohlfühlbad" ...

Eintrag vom 24. März 2024.

Nachricht von Carsten aus :

Nachdem ich im Herbst vergangenen Jahres den letzten Gottesdienst von Heiko Bräuning bei den Zieglerschen gesehen habe, überkam mich Betroffenheit. Neue Wege beinhalten, ähnlich wie Heiko Bräuning es ausdrückte, einen Blick zurück und einen Blick nach vorne, was ich auch mir sagte. Mir scheint, dass Heiko Bräuning ausgetauscht wurde.
Ich selbst lebe größtenteils sozusagen mitten in der Natur und habe so die Schöpfung jeden Tag vor Augen. So manchen Sonntag habe ich beim Frühstück über Bibel TV den Gottesdienst gesehen. Herrn Bräuning wohnte eine besondere Art inne, aus dem Bildschirm sozusagen in die Wohnzimmer hineinzutreten, wie ich es bislang nicht mehr erlebte.
So manches Mal brachte Herr Bräuning Licht in den sonntäglichen Morgen und gab buchstäblich die Sonne in die kommende Woche.
Nach einigen Monaten des Abwartens sehe ich nun, dass der Gottesdienst sich wirklich grundlegend verändert hat. Der Ablauf wirkt nicht mehr wie aus einem Guss sondern ein wenig „gestelzt“ und danach verbleibt bei mir eher etwas Melancholie als Zuversicht.
Die aneinandergereihten Sequenzen lassen einen roten Faden für mich nicht immer erkennen. Mir fehlt einfach der „Spirit“. Das ist sehr schade.

Eintrag vom 24. März 2024.

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Es war eine Freude, mit Johannes Ehrismann in Gottes Natur wandernd unterwegs gewesen zu sein und seiner freundlichen Erzählweise zu lauschen - das war eine gute Idee für den Vorfrühling! Und man bekam direkt Appetit, als er seine Proviantbüchse öffnete und zeigte, was er da alles an schmackhaften und nahrhaften Produkten drin hatte ...Ja, neben geistlicher Nahrung brauchen wir auch körperliche, wobei wir länger ohne Essen aushalten als ohne Trinken. Das alles führte Johannes eindrucksvoll vor, gewürzt mit mancher Bibelstelle. Wobei man meinen konnte, das wäre die heutige Predigt schon gewesen (vom Niveau her war sie das!), aber die "eigentliche" kam ja nun erst, gehalten von Maren Hoffmann-Rothe ...

Eintrag vom 17. März 2024.

Nachricht von Sagitta aus Berlin :

Danke für den wunderbaren Gottesdienst vom 17. März -was für eine wunderbare Idee, in die Natur zu gehen.Die Schöpfung war so sinnlich spürbar; zu riechen und zu schmecken, auch durch TV Geräte ☺️Was für eine wunderbare Predigt, die nachhaltig wirken wird.Sie haben uns reich beschenkt. Gottes reichen Segen für Sie beide und das Team.

Eintrag vom 17. März 2024.

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Ich erlaube mir mal zu sagen: Mensch, lieber Johannes Ehrismann, war das wieder eine starke Predigt in der SdH "Wir sind auf dem Weg" am Beispiel der van Gogh-Brüder! Lebendig, anschaulich und wegweisend - ein echter Mutmacher, geistliche Vollkornkost und somit eine Wegzehrung, die anhält und nachwirkt! Auf Theorie und Praxis verwiesen, an alles wurde dabei gedacht. Danke, so etwas brauchen wir in unserer Schwäche und Anfechtbarkeit, um an unseren Problemen und Beziehungen nicht zu verzweifeln! Die Predigt ist für mich das Kernstück des Gottesdienstes, und wenn sie so gut ist, dann kann sie für mich nicht lang genug sein, da möchte man immer mehr davon hören ...

Eintrag vom 10. März 2024.

Nachricht von Gisela Herrmann aus Neupetershain:

Liebes Team von Stunde des Höchsten ,
heute habe ich den Gottesdienst mit der Predigt von Frau Mailänder gesehen und auch gehört . Danke , das Frau Mailänder "Klartext" gesprochen hat . Was ich selbst erfahren habe . Mit dem Ausschluß aus der Gemeinde und vieles mehr .Mir wurde gesagt , die Gemeinde wäre für mich nicht die richtige , und wen ich in eine andere gehe , wäre sie nicht mehr perfekt ,wegen mir . Und mit der Begründung , ich solle es ertragen , finde ich nicht gut . Mit tragen , das verstehe ich , aber ertragen , muß ich nicht , und will ich nicht . Man soll ehrlich sein und nichts unter den Tepich schieben . Ich will nicht jammern , aber , wenn weltlich gestritten wird geht es andes zu . Doch Christen erschlagen einen mit Bibelversen . Und die Verletzungen sind sehr schlimm . Aber dabei ist Jesus unser Freund . ER liebbt ALLE Menschen . Und mich besonders .Danke Euch Allen .
Gottes Segen für ALLE von der Firma STH und ihere Familien .
Liebe Grüße Gisela Herrmann

Eintrag vom 04. März 2024.

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Das neue Team hat sich gut eingespielt, die Gestaltung wirkt originell, man lässt sich stets etwas Gutes einfallen, Selbstverständlichkeit hat sich eingestellt und die Gesprächspartner vermitteln modernes Glaubensverständnis, ohne die christliche Basis zu verlassen. Die heutige Predigt von Albert Frey überzeugte, und alles, was er sagte, konnte sicher jeder für sich als persönliche Bereicherung und Stärkung empfinden.

Eintrag vom 25. Februar 2024.

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Zur heutigen SdH kann man nur sagen "Prädikat: Besonders wertvoll!", um eine Bezeichnung aus der Filmbewertung zu benutzen ...
Ja, wir alle brauchen immer wieder Segen, auf allen unseren Wegen, auch, um von Irrwegen und Umwegen zurückfinden zu können, Schwierigkeiten und oft aussichtslos erscheinende Situationen zu meistern und nicht an unserer Begrenztheit und Schwäche zu verzweifeln.
Die dazu eingespielten Video-Zeugnisse konnten aufbauend und unterstützend wirken, nachdem bereits Johannes Ehrismanns einleitende Ansprachen Mut machend wirkten und christliches Zusammengehörigkeitsgefühl vor Gott aufkommen ließen.
Gottfried Heinzmanns glaubwürdig- verbindliche Predigt zum Thema des von uns allen benötigten Segens mit aktuellem Beispiel, ohne den nichts richtig geht, welchen wir aber in Anspruch nehmen dürfen, fügte sich nahtlos an, geprägt durch gute Aussage, gepaart mit dem Gefühl, wieder eine starke Wegzehrung durch diese erneute SdH mitbekommen zu haben - Danke!

Eintrag vom 28. Januar 2024.

Nachricht von Rainer Zelewske, Pastor aus 64397 Modautal:

Liebe Maren Hoffmann-Rothe, lieber Gottfried Heinzmann, lieber Johannes Ehrismann,
wenn es meiner Frau und mir möglich ist, erleben wir mit großer Freude und Gewinn den SdH-Gottesdienst. Das war zu Zeiten von Heiko Bräuning so, für dessen Dienst und Gestaltung wir sehr dankbar waren/sind.
Das ist aber auch jetzt so. Wir schätzen Sie und Ihre Bemühungen, nach guter Vorbereitung und in sympathischer und ansprechender Art, die Gottesdienste mit uns Zusehenden zu feiern. Jeder hat eine andere Art, aber es ist bereichernd, niveau- und gehaltvoll und immer vom Wort Gottes ausgehend und für`s persönliche Leben sehr praktisch. Vielen Dank Ihnen Drei für alles, was wir bisher sehen konnten. Besondere Höhepunkte waren die beiden letzten Gottesdienste am 24.12. und 31.12. Das gilt aber auch für die Predigten von Johannes Ehrismann. Gott segne Sie weiter!
N.S. Weil wir Sommer für ein paar Tage am Bodensee waren hatten wir die spontane Idee, mal auf den Höchsten zu fahren und der Kapelle, aus der die Gottesdienste gesendet werden, einen Besuch abzustatten. Wie schön, dass das möglich und die Kapelle geöffnet war.

Eintrag vom 01. Januar 2024.

Nachricht von Michael Stops aus Cham:

Liebes Gottesdienst Team,
die neue Leitung des Gottesdienstes gibt sich sichtlich Mühe. Leider aber erreicht sie nicht die Leichtigkeit von Hrn. Breuning. Seine verbindliche und sympathisch glaubwürdige Art ist nicht zu ersetzten. Der Gottesdienst am Sonntag Morgen war für uns jour fix. Jetzt suchen wir uns etwas Neues. Schade, dass Heiko Breuning aufgehört hat (wurde?)

Eintrag vom 31. Dezember 2023.

Nachricht von Ingrid Brodmann aus Braunschweig:

Liebes neues Team von Stunde des Höchsten,
als ich so hörte, dass Pfarrer Heiko Bräuning, der den Gottesdienst von Stunde des Höchsten uns durch das Wort leitet, aufhört, dachte ich: oh nein, wieder eine Veränderung. Dies ist doch nicht in meinem Sinne, da hab ich es doch schwer...
Als ich nun über bibelTV einen Gottesdienst mit Ihnen, liebes neues Team mir ansah, dachte ich: alles ist gut:) ich wurde schließlich in meinem Herzen angerührt:)
Es ist schön/segensreich und ich bin dankbar für das neue Team von Stunde des Höchsten mit Maren Hoffman-Rothe und Johannes Ehrismann.
Auch für den Freundesbrief bin ich dankbar.
Herzliche Segensgruß
aus Braunschweig
Ingrid Brodmann

Eintrag vom 31. Dezember 2023.

Nachricht von Gisela Herrmann aus Neupetershain:

Liebe Stunde des Höchsten Theam !
Danke für den besonderen Gottesdienst ,vom 31.12.2022 . Ich will auch mal etwas zu Euch sagen ,Ich bin seit der Gründung bei Euch . Nun ist ja ein Wechsel eingetreten und es ist anders als vorher .Ich muß sagen ich schaue weiter bei Euch rein . Es hat sich auch schon einiges geändert . Was die Kritiker an gebracht haben ,z.B. der Blumen Schmuck . Dann finde ich für mich , das Jeder von Euch auch Zeugnis gibt , und nicht nur die Zuckerseite . Also meine Geschwister im HERRN , für 2024 Alles LIEBE und Gottes Segen .
In Gottes LIEBE mit Euch verbunden
Liebe Grüße
Gisela Herrmann

Eintrag vom 31. Dezember 2023.

Nachricht von Ernst u. Christa Eichler aus Dormagen:

Liebe Maren Goffmann-Rothe,
ganz herzlichen Dank für Ihre Heiligabend-Predigt.
Wir haben sie aufgezeichnet und nun schon einige Male angehört; sie hat uns tief bewegt.
Ebenso wie auch Ihre Predigt über die Stille vor einiger Zeit.
Wir schauen regelmäßig die Stunde des Höchsten und sind sehr dankbar für diesen Fernseh-Gottesdienst.
Mit freundlichen geschwisterlichen Grüßen
Ernst und Christa Eichler

Eintrag vom 29. Dezember 2023.

Nachricht von Rolf FRITZ aus Plochingen :

Vielen lieben Dank für den Gottesdienst am Sonntag 26.11.2023.
Vor allem die Predigt von Gottfried Heizmann war ansprechend und tröstlich. Daniel 10,19 - ich merke es mir.
Und auch das Gastgespräch - es war erfrischend und gelungen, genauso wie die Musik.
Abschließend: Pfarrer Bräuning war gut, aber das neue Team ist es auch. Es geht doch im Gottesdienst um das Wort Gottes und nicht um den/die Vortragenden.
Gottes Segen für SdH

Eintrag vom 26. November 2023.

Nachricht von Daniel Lettow aus Witten:

Früher war die Sendung besser schalte jetzt auch nicht mehr an .
Mit Herr Bräuning war es besser

Eintrag vom 10. November 2023.

Nachricht von Karl-Heinz aus :

Nach der Predigt vom 5.11. 23 drängt sich mir ein Gedanke auf: Musste (wollte) Pfr. Bräuning gehen, weil er diese "neue Normalität" nicht predigen , nicht dem von einer links-grünen Minderheit proklamierten Zeitgeist das Wort reden wollte? Nein, Christen haben eben nicht alles zu tolerieren. Da wird in der Predigt schnell mal das Gendern angesprochen, das Wort "queer" in den Raum geworfen, um gleich danach zu versichern, dass man natürlich nichts Negatives dazu sagen möchte. Und natürlich durfte auch die wachsende Gefahr von "rechts" nicht unerwähnt bleiben. Der latente "Linksradikalismus" blieb natürlich unerwähnt, ebenso wie die unsäglichen Diskriminierungen und Beleidigungen auch durch Kirchenvertreter von Menschen, die sich gegen die sogenannte Impfung ausgesprochen haben. Das hat doch sehr an die unselige Predigt beim evangelischen Kirchentag erinnert. Sollen die SdH Zuseher nun auch auf "Linie" gebracht werden? Wurde deswegen das Ausscheiden von Pfr. Bräuning nie begründet?

Eintrag vom 06. November 2023.

Nachricht von Hartl aus Rottenburg -Laaber:

Guten Tag,
ich habe lange immer Sonntagsmorgen den Gottesdienst mit Heiko Bräuning geschaut. Von den neuen Leuten bin ich gar nicht begeistert, Bräuning war sozusagen der gute Geist dieser Sendung. Die jetzige Sendung ist schal und irgendwie leer - schalte dann nach einigen Minuten ab, da ich das Gefühl habe der Sendung fehlt der Geist Gottes, den Bräuning vermitteln konnte. Wieso ist Heiko Bräuning nicht mehr anwesend?
MfG
Peter A. Hartl

Eintrag vom 05. November 2023.

Nachricht von Hans Blüthgen aus Borsdorf:

Den unerwarteten und bedauerlichen Weggang von Heiko musste ich erst verkraften, und ich habe ihm dazu in ausführlichen Briefen mein Unverständnis geäußert.
Ich habe versucht, mich an das neue Team zu gewöhnen.
Johannes Ehrismann predigt gut und spricht das Herz an, er führt die gute Tradition von Heiko gewissermaßen fort, wenn für auch "nur" als Ersatz für ihn.
"Nachfolger" klingt vielleicht angenehmer und freundlicher ...
Ich mag ihn.
Frau Hoffmann-Rothe wirkt für meinen Geschmack ein wenig zu kühl. Ich möchte ihr nicht zu nahe treten, aber vielleicht ist sie doch mehr eine "Medienfrau".
Die heutige Predigt von Martin Benz
war mir etwas zu pessimistisch, um nicht zu sagen destruktiv. Diese ganzen modernen Ärgernisse des heutigen täglichen Lebens aufzuzählen gehört nicht unbedingt in die Predigt hinein - das wissen wir alle nur zu gut und wollen es nicht auch noch sonntags zu hören bekommen.

Eintrag vom 05. November 2023.

Nachricht von Rolf FRITZ aus Plochingen :

SdH 05.Nov.2023
Hammerstarke Predigt von Martin Benz. Das war Klartext erster Güte mit vielen Impulsen zum Nach- und Weiterdenken. VIELEN LIEBEN DANK
Rolf FRITZ

Eintrag vom 05. November 2023.

Nachricht von Ulrich Metzger aus Treuen:

Leider musste ich am 10.09.23 feststellen, dass
Pfarrer Heiko Brüning nicht mehr den Gottesdienst
leitet. Am 29.10.23 werde ich Ihn in Auerbach beim
EMK-Gottesdienst treffen. Von den Neuen bin ich
leider nicht sehr begeistert.
In Zukunft werde ich den Gottesdienst nicht mehr
anschauen.
MfG
Ulrich Metzger

Eintrag vom 28. Oktober 2023.

Nachricht von Ralf D. aus Nürnberg:

Sehr gehrte Damen und Herren,
Musste heute leider feststellen, dass Pfarrer Heiko Bräuning nicht mehr in der SdH mitwirkt. Musste das mit einem großen Erstaunen feststellen. Hätte mir eigentlich gewünscht, dass noch mehr Menschen, die Erfahrungen mit Gott im eigenen Leben haben, in der SdH zu Wort kommen. Nach allem, was ich gesehen habe, ist das nicht der Fall. Stattdessen wurde er ohne Dank durch 2 Berufsredner und Theologe ersetzt, die wohl zum beruflichen Coaching geeignet sind (Hüttchen, Schühchen, Täschchen, Predigt passend), aber für einen gesegneten GottesDienst eher suboptimal sind?
Was wir aber dringend brauchen sind Menschen, die ein Leben mit Gott leben. Menschen, die an die Auferstehung glauben und dies und ihre Gotteserfahrungen im Gottesdienst weiterverbreiten können. …
Sicher ist Glaube immer auch ein Werden und nicht ein Sein. Ein Theologie-Studium oder eine Mitarbeit beim ERF ist aber noch nicht die rechtfertigende Grundlage für einen gesegneten Gottesdienst.
Viele Grüße an Pfarrer Bräuning und vielen Dank für die gesegneten Predigten.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf D.

Eintrag vom 22. Oktober 2023.

Nachricht von Bryony Zipf aus Weilrod:

Oh Hilfe! Was ist da los? Gerade eben Stunde des Höchsten am 22.10. geschaut und dabei viele Fragen gehabt und ein gewisses Unbehagen. Nun lese ich die untenstehenden Kommentare und verstehe, dass viele die Vorgehensweise beim "Abschied" von Heiko Bräuning total untransparent fanden und das Gefühl hatten, dass etwas verheimlicht wird. Da liegt kein Segen darauf. Wir schauten bis heute sehr offen auf die neue Besetzung und fanden einiges gut, aber seit heute sind auch wir auch sehr enttäuscht.
Da wurde heute dies und jenes ohne Zusammenhang aufgewärmt und viele Zuschauer schalteten sicher traurig ab. Machen Sie bitte lieber eine Zäsur und geben Sie ein ehrliche Erklärung ab.

Eintrag vom 22. Oktober 2023.

Nachricht von Anneliese Scheible aus Metzingen:

Hab heute die Sendung zum Thema Tod angesehen, inhaltlich und von den Beiträgen her für mich ein Fortschritt gegenüber den früheren Sendungen und sehr gelungen, nur die musikalischen Beiträge haben eher ein älteres Publikum angesprochen, daran könnte das neue Team noch arbeiten...

Eintrag vom 15. Oktober 2023.

Nachricht von Dittel aus Merseburg:

Die neue SdH macht mich traurig.
Kalt und nüchtern, keine Natürlichkeit und Herzlichkeit, wie bei Pfarrer Bräuning.
Kein Dank an ihn, keine Lieder mehr von und mit ihm? Auch wenn es nebensächlich scheint, kein schöner Blumenschmuck mehr.
Gendern, einfach gruselig.
Aber das schlimmste ist für mich, dass es keinen Segen am Ende gibt. Das war immer das wichtigste für mich für die kommende Woche.
Was von der Dame gesprochen wird, empfinde ich nicht als Segen.
Schade, die SdH so zu ändern.

Eintrag vom 09. Oktober 2023.

Nachricht von Maria aus :

Guten Morgen!

Danke für den Gottesdienst. Ein sehr wichtiges Thema.

Was uns allerdings zunehmend stört, ist das Gendern. Eben in einem einzigen Satz der Predigt: “Bewohner und Bewohnerinnen”, “Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter”, “Teilnehmende”. Das - mit Verlaub - nervt unglaublich.

Wieso verwenden Sie nicht das generische Maskulinum? Man muss nicht alles mitmachen, was “man” heutzutage tut. Es geht auch anders und normal - und bei weitem nicht alle Unternehmen und Menschen verwenden diese unsinnig verlängerten Sätze, selbst ein Gesetz gibt es nicht dafür. Sie erhalten ja auch keine GEZ-Gebühren, also besteht überhaupt keine “Verpflichtung”, diese unsinnige Mode mitzumachen; und was für eine Ideologie eigentlich hinter dem Gendern steht, sollte Ihnen ja bekannt sein. Schon aus diesem Grund verbietet es sich.
Die überwiegende Mehrheit der Menschen in unserem Land lehnt das Gendern außerdem ab.

Bitte bedenken Sie das einmal. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie zu normaler Sprache zurückkehrten.

Eintrag vom 08. Oktober 2023.

Nachricht von Raik aus :

Hallo Liebes SdH-Team, irgendwie arg seltsam der Abgang von Pfarrer Bräuning und mutet eher an wie eine „Rochade“ als eine Übergabe. Was war das denn für eine Verabschiedung? Keine g´scheite Abschiedssendung mit feierlicher Aussegnung? Kein sterbens Wörtchen über die Gründe, nicht mal oberflächlich? Nach sooo vielen Jahren einfach mal eine „Figur“ ausgewechselt? Echt jetzt? Ist so ein Verhalten irgendwie gerade in Mode, oder ist da was anderes im Busche? Das ist doch nicht normal! Das Schweigen ist unverkennbar und es hat ein gewisses Geschmäckle, wenn ihr mich fragt. Bleibt noch dem Herrn Pfr. Bräuning alles Gute zu wünschen. Er sucht ja offenkundig einen Neuanfang für „sein“ Gottesdienstformat. Aber nach neugieriger und freudiger Suche nach neuen Ufern sieht das für mich nicht aus und er wirkt auch nicht gelassen auf mich. Herrn Bräunings Ausdruck wirkt eher angestrengt und nicht glücklich, so im dunklen Hintergrund. Ich hätte Freude auf das Neue erwartet. Nachdem ich seinen Aufruf zur Unterstützung gesehen und habe, wollte ich nun auch mal einen Kommentar schreiben, weil mir das alles sehr seltsam vorkommt. Ich dachte da kommt noch was von SdH nach! Offensichtlich ist das nicht der Fall. Schade. Dennoch viel Segen und herzliche Grüße.

Eintrag vom 07. Oktober 2023.

Nachricht von Günther aus :

Ich habe nun einige Wochen gewartet, um eine gewissen Eingewöhnungszeit abzuwarten. Leider muss ich nun sagen: Welch ein Rückschritt! Wie herzlich und authentisch das Auftreten von Pfarrer Bräuning, wie aufgesetzt und z.T. auch gehetzt wirkend (z.B. beim Segen) das neue Team. Von einer Frau als "Medienprofi" erwarte ich, dass sie nicht jede Frage erstmal ablesen muss. Bei Gespräch am 1.10. spielte christliche Glaube, Begegnung mit Jesus, persönliches Zeugnis so gut wie keine Rolle. Welche Inspirationen gaben da die Gäste von Pfr. Bräuning.
Und: ein gehetzt dahingesprochener Segen ohne Kreuzzeichen am Schluss.
Schade, das war´s wohl mit SdH

Eintrag vom 03. Oktober 2023.

Nachricht von Annette aus Westfalen:

Für die Zukunft wünsche ich dem Team von SdH und der Fernsehgemeinde alles Gute und Gottes Segen! Möge es Menschen geben, die von dem neuen Format angesprochen werden,- auch wenn wir als jahrelange Mitglieder der Fernsehgemeinde durch gestylte Aufmachung und Worthülsen nicht mehr berührt werden. - Offenheit und Vertrauen wurden in der ersten Sendung am 10.09.2023 oft genannt, aber im Kontext der personellen Veränderung zur Leitung des Gottesdienstes leider nicht authentisch gegenüber den Zusehern gelebt. Vielleicht schenkt Gott Euch an der Stelle künftig Veränderung ...

Eintrag vom 03. Oktober 2023.

Nachricht von Brigitte aus :

Hallo liebes Team
zuerst war es nicht so einfach, sich auf das neue Team einzustellen. Denn Heiko Bräuning war ja schon lange da. Aber inzwischen schaue ich das neue Team sehr gerne an. Es bringt mir immer wieder neue Impuls.

Vielen Dank dafür

Eintrag vom 01. Oktober 2023.

Nachricht von Carmen aus :

Wie schon von anderen bewegt - so ein plötzlicher Wechsel, ohne öffentliche Erklärung, Dank, letztes Interview oder was auch immer - geht gar nicht!
Heiko Bräuning war nicht nur das Aushängeschild, sondern auch wegen seiner Authentizität der Grund unseren regelmäßigen Einschaltens.
Schafft ihm gern einen eigenen Sendeplatz - schauen wir dann lieber, als diese steife Aktion.

Eintrag vom 01. Oktober 2023.

Nachricht von Ingo aus Waiblingen:

Hallo SdH Team,
Es ist sehr bedauerlich, dass Pfarrer Heiko Bräunung nicht mehr die Fernsehgottesdienste leitet.
Ich finde es auch sehr befremdlich, dass der Fernsehgottesdienst Gemeinde keinerlei Ursachen und Gründe, die zu diesem Schritt führten mitgeteilt werden.
Ich wünsche Ihnen natürlich alles Gute für Zukunft, aber um offen zu sein, die neue Art Ihrer Gottesdienste sagt mir nicht mehr zu.

Eintrag vom 01. Oktober 2023.

Nachricht von Auch eine traurige Zuschauerin von Stunde des Höchsten aus :

Lieber Herr Pfarrer Bräuning, auch ich schließe mich meinen Vorrednern an und bin ohne Worte, dass die Stunde des Höchsten, ohne Sie , Herr Pfarrer Bräuning , ausgestrahlt wird. Sie haben die Stunde des Höchsten geprägt und zu einem Hotspot gemacht. Jeden Sonntag waren sie für mich der Beginn und Start in den Tag mit ihren inspirierenden, lebensnahen , aufbauenden , echten Predigen und Impulsen , die sie während des Gottesdienstes uns Zuschauern gegeben haben. Ich danke Ihnen für ihren Dienst und hoffe, ich werde sie online wieder finden. Vielen, Vielen Dank und herzliche Grüße

Eintrag vom 30. September 2023.

Nachricht von Bettina aus Hamburg:

Ich war sehr traurig, als ich heute nicht mehr Pfarrer Heiko Bräuning predigen hören konnte und finde es sehr schade, dass er aufgehört hat. Den Grund hätte ich auch gern gewusst. Seine inspirierenden und aufbauenden Predigten haben mich immer sehr bewegt, aufgebaut und gestärkt.
Ich wünsche ihm und seiner Familie für die Zukunft Gottes Liebe und alles erdenklich Gute !!!
Liebe Grüße aus Hamburg!

Eintrag vom 24. September 2023.

Nachricht von Trauriger Zuschauer aus :

Man spürt den Rückschritt zu Hierarchie- die Autorität auf der einen Seite und die Angst auf der anderen Seite!
Ich hoffe, Sie nehmen es mir nicht übel, aber ich musste an den Satz von Jesus denken:“Lasst die Toten Ihre Toten begraben.“
Dass Sie nicht einmal den Mut aufbrachten eine Erklärung für den Wechsel oder einen Dank für Pfarrer Heiko Bräuning zu erbringen - das lässt tief blicken! ......und hätte ich die Liebe nicht.......

Eintrag vom 15. September 2023.

Nachricht von Günther Schmalisch aus Oettingen:

Ich wünsche dem neuen Team Gottes Segen, wenngleich ein Heiko Bräuning in seiner natürlichen und liebevollen Art, so schnell nicht zu ersetzen sein wird.
Eine Bitte: Der Schlusssegen ist ein entscheidender Bestandteil des Gottesdienstes. Deshalb bitte den Aaronitischen Segen sprechen und das Kreuzzeichen nicht vergessen. Gehört für mich, und ich denke auch für viele andere, seit meiner Kindheit einfach dazu.
Beste Grüße

Eintrag vom 10. September 2023.

Nachricht von Elisabeth aus :

Lieber Pfarrer Heiko Bräuning, ich möchte Ihnen und Ihrem Team herzlich danken für die inspirierenden und segegensreiche Fernsehgottesdienste. Alles Gute für Sie, Ihre Familie und Ihr Team und Gottes reicher Segen.
Herzliche Grüße Elisabeth Schwarz

Eintrag vom 10. September 2023.

Nachricht von Else aus Ansbach:

So viele Jahre schon schaue und höre ich die Gottesdienste von Herrn Pfr. Bräuning. Ich möchte mich ganz herzlich dafür bedanken. Sie waren immer wunderbar und ansprechend.
Ich bin sehr traurig über die Nachricht, dass er es nicht mehr macht.
Was ist der eigentliche Grund dafür???????

Eintrag vom 04. September 2023.

Nachricht von Krieger aus :

Lieber Pfarrer Bräuning,

mit großer Traurigkeit und Wehmut möchten wir uns von Ihnen verabschieden, als unseren liebgewonnenen Fernsehpfarrer der Stunde des Höchsten ❤.
Herzlichen Dank von tiefsten Herzen, für all die wunderbaren Predigten, Gleichnisse, Andachten für alle möglichen Lebenslagen, die durch ihre unvergleichliche Art den Menschen das Evangelium näher gebracht hat.
Es stimmt uns sehr traurig und vermutlich tausend andere Zuschauer von SdH ebenso, sie gehen lassen zu müssen, ohne richtige Erklärung, warum und wieso es zu diesem Schritt kommen musste, aber Sie und auch die Zieglerschen werden wohl ihre Gründe haben..
Zum Schluss wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie von Herzen alles Gute, jeden nur erdenklichen Segen und dass der HERR sie jetzt woanders so wunderbar gebrauchen kann, wie er es all die letzten Jahre hier bei SdH getan hat, in diesem Sinne: Gott befohlen lieber Herr Bräuning ??

Wehmütige und traurige Grüße aus dem Südschwarzwald,

Fam.Krieger

Eintrag vom 03. September 2023.

Nachricht von Conny Neher aus :

Danke, danke, danke
so wunderbar und ermutigend

Gottes Segen für alle Mitarbeitenden

Eintrag vom 05. August 2023.

Nachricht von Doris aus Thun:

vielen Dank für die guten Predigten, die tun immer wieder sehr gut .

Eintrag vom 02. Juli 2023.

Nachricht von Anonym aus Anonym :

Einfach: Danke. Toller Gottesdienst.

Eintrag vom 26. März 2023.

Nachricht von Grete-Eva aus Uplengen/Ostfriesland:

Herzlichen Dank für den Gottesdienst, heute am 05.03.2023. Die Predigt tat mir so gut, hat mich wieder näher zu Gott geführt und neue Hoffnung gegeben. Liebe Grüße aus dem Norden.

Eintrag vom 05. März 2023.

Nachricht von Gisela Geus aus Kerpen :

Danke für euer Gottesdienst von heute am 19.2.2023. Ich bin damals im Sommer 1973 bei meiner Tante in Leer/Ostfriesland durch Musik mit Lobpreislieder mit Jesus zum Glauben gemacht. Trotz meinem Taubheitsgrenzendenschwerhörigkeit habe/hatte ich versucht die Lobpreislieder zu hören. Musik berührt und beruhigt mich jeden Tag neu, vor allem seit ich mit beidseitigen CI mit Prozessoren N7 in den letzten 3 Jahren höre, bin ich dem Herrn sehr dankbar und happy.

Eintrag vom 19. Februar 2023.

Nachricht von Ingo Kerber aus Schwarzenberg im Erzgebirge :

Lieber Pfarrer Heiko Bräuning, Ihnen und Ihrem Team vielen herzlichen Dank für die gesegneten Gottesdienste, die für mich immer sehr inspirierend sind. Ich schaue regelmäßig über BibelTV. Gott segne Sie alle!

Eintrag vom 11. Februar 2023.

Nachricht von Tina aus :

Danke für den GD mit dem triOH! Und für den Kabelsalat, wie ein inneres Durcheinander treffend bezeichnet werden kann. Wie gut, dass Jesus sich damit auskennt und den Faden wiederfindet!

Eintrag vom 29. Januar 2023.

Nachricht von Renate Wiese aus 58256 Ennepetal:

Lieber Pastor Bräuning Liebes SDH-Team,
danke für Ihre so guten Predigten die ins Herz gehen und mich ansprechen auch für die Lieder die einem Freude und Zuversicht geben.
Was mich besonders Bewegt ist...das ihr Gottesdienst wirklich von unserem Herrn und Schöpfer und Retter Jesus Christus handelt und ich bei Ihnen das Gefühl habe auch Sie als Pastor Glauben aus Überzeugung daran,im Herzen....denn bei mir in der Kirche und von vielen "Geistlichen"habe ich nicht mehr den Eindruck das sie selber daran Glauben was sie "Predigen"ich sehe da keinen Wahrhaftigen Glauben mehr.Gerade auch in diesen "Corona"Zeiten habe ich den Eindruck bekommen viele wollen dem Staat bzw. anderen Weltlichen Ideologien gefallen und nicht Gott...Zeichen der Zeit die Offenbarung und vieles mehr aus Gotteswort wird nicht angesprochen bzw. den Menschen nicht vermittelt, das es wichtig und sogar Lebenswichtig, für das ewige Leben ist,auf Gotteswort zu hören sich wieder hin zu Gott zu Jesus Christus und seinen Weisungen zu bekennen,(denn Fakt ist und es ist auch in der Bibel geschrieben wir haben es auch mit Mächten zu tun die uns von Gott und seiner Nähe zu ihm abbringen wollen)und wissen wem wir Preisen und Huldigungen sollten und vorallendingen wem wir "Gehorsam"sein sollten.
Danke das es noch Pastöre wie sie gibt Gottesdienste,ja Dienst für Gott und Predigten von und mit Gott.
Wie gesagt ihr Gottesdienst wirkt authentisch und ehrlich ich schaue ihn sehr sehr gerne.
Ich wünsche ihnen allen weiter Gottes Segen für ihre Arbeit und den Geist Gottes.
Mit herzlichen Grüßen
Renate

Eintrag vom 08. Januar 2023.

Nachricht von Brigitte aus :

Vielen Dank für die angenehmen und Informationen, die die Stunde des Höchsten für mich bringt.

Ich wünsche euch allen ein gutes und gesegnetes
neues Jahr.

Eintrag vom 01. Januar 2023.

Nachricht von Ingo Kerber aus Schwarzenberg im Erzgebirge :

Liebe Damen und Herren, ich sende jetzt zur Weihnacht 2022 herzliche und gesegnete Grüße an Sie. Besonders an Heiko Bräuning, dessen Andachten ich auf "Bibel TV" gerne sehe!
Ihnen allen vielen Dank für Ihre Arbeit.
Gott schütze Sie!

Eintrag vom 25. Dezember 2022.

Nachricht von Andrea aus :

Danke für diesen segensreichen Dienst und die wunderbare Weitergabe des Evangeliums auf diese Weise. Hier darf ich "so kommen, wie ich bin"! Ja, so soll es doch sein! Oft fühle ich mich bei den so sehr bibelkundigen und frommen (leider oft auch weltfremden) Menschen minderwertig und nicht verstanden. Ich stehe mitten im Leben! Habe Höhen aber überwiegend Tiefen erlebt, was vorgenannter Menschenschlag nicht zu verstehen mag!! Hier schöpfe ich Kraft aus den guten Predigten und schönen Liedern! Danke, daß es Euch gibt!

Eintrag vom 15. Oktober 2022.

Nachricht von Ingolf Braun aus Südhessen:

Durch die Predigt von Arno Backhaus am 02.10.2022, wurde ich inspiriert, einige Impulse in einem Gedicht niederzuschreiben. Ich bin dankbar für die "Stunde des Höchsten" Gottesdienste. Gott segne Euch!

Der weise Dirigent

Stell Dir Gott als einen Dirigenten vor,
der uns auserwählte Noten gab zur Partitur.
ER ist der Schöpfer herrlicher Lebensmelodien,
ein idealer Komponist himmlisch schöner Sinfonien.

Und Gott sah, dass alles perfekt war,
detailliert gestaltet und erstaunlich optimal.
ER gab uns Noten, die wir selbst spielen müssen:
Im Lebens-Orchester sollte sich jeder damit befassen!

Das sahen aber viele Menschen nicht ein,
weil jeder unabhängiger Initiator wollte sein.
Gottes Noten wurden verdreht mit stolzer Prüderie.
Seine Partituren gerieten zumeist in Moll-Disharmonie.

Jeder haut auf seine Pauke wie es passt,
wer achtlos den Takt des Dirigenten verlässt.
Manche posaunen ihre fiktive Freiheit laut hinaus,
verhindern aber für die leisen Töne den fairen Applaus.

Das ursprüngliche Hör-Erlebnis der Musik
wurde vergeigt. Bis heute bezieht sie böse Kritik.
Im Orchester des Lebens gibt es zunehmend Solisten:
“Ich, meiner, mir; diese drei erhalte mir,” als Spruch gelten.

Gottes Patent auf das menschliche Leben
gibt IHM Recht, der Seelen Wohlklang zu geben.
Als Dirigent definiert ER den Verlauf Seiner Partitur,
besitzt das Copyright auf Text und Melodie in Reinkultur!

So, wie viele Chorsänger eine Einheit bilden,
indem sie ihren Willen dem Dirigenten zuwenden.
So werden Begabungen zum gemeinsamen Wohlklang
im Takt des CHORLEITERS. Maßstab für ein Leben lang!

Psalm 98,1.4-6 / Ingolf Braun





Eintrag vom 06. Oktober 2022.

Nachricht von Christian Hikisch aus Emstek:

Euer Gottesdienst gefällt mir sehr gut den gucke ich fast regelmässig bei Bibel TV die predigt ist immer sehr gut vorgelesen die spricht mich öfters an und liebe grüsse aus Emstek

Eintrag vom 09. August 2022.

Nachricht von Christiane Hoyer aus Berlin:

Liebes SHD Team ,
Herzlichen Dank für den wunderschönen Gottesdienst und lieben Gruß aus Berlin

Eintrag vom 24. Juli 2022.

Nachricht von Christiane Hoyer aus Berlin:

Liebes Stunde des Höchsten Teams,

Herzlichen Dank für die Fernsehgottesdienste
Ich bin jetzt jede Woche dabei
Falls ich sonntags arbeiten muss, kann ich mir den Gottesdienst in der Mediathek anschauen
Das ist wunderbar
Nochmals vielen Dank und lieben Gruß aus Berlin
Christiane Hoyer

Eintrag vom 10. Juli 2022.

Nachricht von Röthlisberger aus :

Lieber Heiko - ich versuche es wiedermal - Dir ganz herzlich zu danken... Sorry, wenn ich Du sage, aber Sie sind mir so vertraut, dass ich einfach Du sagen muss. Danke herzlich für Deine wertvollen Gottesdienste, Predigten und die wunderbaren Lieder - es ist unglaublich, ich glaube, ich höre sie täglich... es berührt mich immer wieder... und Du bist ein Segen für uns... danke, danke, danke herzlich - Deine Worte sind Balsam für meine Seele - danke, dass Du oft die Liebeszeichen von Gott schickst, die ich so sehnlichst erbete. Deine Lieder sind tröstend, aufbauend, ermutigend und stärkend - danke Dir herzlich!!! Bhüet Di Gott - und viel Kraft zum Weitermachen!!!!

Eintrag vom 30. Mai 2022.

Nachricht von Manfred Blüthgen aus Borsdorf:

Lieber Heiko!

Mein Brief sollte fürs Gästebuch gedacht sein, vielleicht kannst Du ihn reinstellen. Wenn nicht, hast Du ihn wenigstens gelesen. Ich möchte aber nicht noch mal riskieren, dass nach Fertigstellung alles wieder weg ist und nichts ankommt.

Deine Predigt, lieber Heiko, über das Scheitern (8.5.22) fand ich sehr gut, außergewöhnlich, nützlich und wie immer tröstlich und aufbauend. Ein Thema, das doch eher seltener berührt wird, (nicht bei Dir.) Aber viel zu wenig hört man davon, meist über die „strahlenden Erfolge“ mit Gott/Jesus, unserem Herrn, wenn wir uns denn auf ihn verlassen/einlassen, ihm vertrauen und um bestimmte Dinge bitten und deren Erfüllung erwarten dürfen, wenn sie mit seinem Plan übereinstimmen …

Dabei ist es doch eigentlich viel realistischer, auch von unserem Scheitern zu sprechen – tatsächlich scheitern wir ja täglich(!) irgendwo, irgendwann mit irgendwas! Wir sind schließlich noch nicht im Himmel, sondern erdgebunden, im „Fleisch“ und diesem verhaftet.

Geistlich sind wir schon beim Herrn, und das mit ganzem Herzen, wie Paulus schreibt. Solange wir aber noch hier sind, bleiben wir „Sünder“, Luther besteht sogar in seinem Text „Das Geheimnis des Kreuzes“ darauf.

Arno Backhaus` Predigt (22.5.) stimmte und überzeugte inhaltlich in allem, was zur Sprache kam und uns von ihm vorgelegt wurde, aber um folgen zu können, es auch auf sich wirken zu lassen, zu verinnerlichen und zu „verdauen“, war es für meinen Geschmack zu schnell und – Pardon – zu schnoddrig gesprochen und wirkte, auch das möchte ich doch sagen, ein wenig zu pragmatisch und kühl.

Die Herzen der Zuschauergemeinde sollen mit einer Predigt ja angesprochen und berührt werden. Alles sicher gut gemeint, aber Deine sind mir daher lieber.

Soweit für heute!

Herzlich Hans.

Eintrag vom 28. Mai 2022.

Nachricht von Ernst Eichler aus :

Ganz herzlichen Dank für das schöne Lied: Von allen Seiten. Wir hören es fast täglich. die Scheibe liegt dauerhaft im CD-Player.

Eintrag vom 23. Mai 2022.

Nachricht von Ute Beuschel aus Marktheidenfeld :

Hallo, Grüss Gott, Guten Tag,

Hier sendet Ihnen Frau Beuschel Ute,
(Enkelin von Pfarrer Beuschel), einen Gruß.
Der Gottesdienst von der "Auferstehung Jesu Christus", Sonntag, den 17. April, hatte mich persönlich sehr berührt. Lied: "Der Herr ist auferstanden, ER ist wahrhaftig auferstanden,.. ER lebt,.. Andacht: "Ursprung von Ostern", "Der Morgenröte",.."Jeder Tag ist ein neuer Anfang,.. mit "Beginn des "Sonnenaufgangs ", ? oder der "Morgenröte",.. Predigt: "Autowerkstatt ", für mich persönlich ins Schwarze getroffen ?? Bibelverse: Psalm 121, und 103, sehr gut, und sehr treffend. Nun schließe ich mit dem Wort Gottes für den heutigen "Ostersonntag",..... "Es kam die Zeit, da David sterben sollte, und er gebot Salomo, seinem Sohn: Ich gehe den Weg aller Welt. Du aber sei stark! Halte, was der HERR, dein Gott, zu halten geboten hat.
1. Könige 2,1-2.
/Der Auferstandene spricht:/ Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Johannes 20,21
Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes.
Kol 3,1

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Alles Gute, erholsame Tage und ein gesegnetes "Osterfeiertage".
Gottes Segen, Gruß, Beuschel Ute

Eintrag vom 29. April 2022.

Nachricht von Gisela Geus aus Kerpen:

Danke für den heutigen Gottesdienst mit DGS! Das Predigt von Cornelia Schmid über das Thema Du sollst frei sein hat mich, mein Herz und meine Seele angeklickt. Sowas hatte ich auch öfter erlebt und immer noch erleben……..jetzt habe ich verstanden durch Kolosser 1, 13-14; Römer 5, 8 und Jesaja 53, 5 mit Gott im Gebete stille …..

Eintrag vom 10. April 2022.

Nachricht von Jürgen aus München:

Dankeschön für den _tollen_ Gottesdienst mit den Schmids! Der Einstieg war zwar etwas "ruppig"; die Predigt war aber toll :-)
Meine Frau und ich sind begeistert von eurer Arbeit. Weiter so!

Eintrag vom 17. März 2022.

Nachricht von Gabriela Sonntag aus Riesa:

Schon seit vielen Monaten gehören mein Mann und ich zur Fernsehgemeinde. Den Gottesdienst erlebe ich jedes Mal wie einen neuen Aufbruch in der Kirche. In 45 Minuten werde i ch reich beschenkt und kann voller Hoffnung in die neue Woche gehen. Ich fühle mich geborgen und zu Hause. In der Kirchgemeinde vor Ort ist das ganz anders. Da werden Lieder gesungen, die 300 Jahre alt sind und mit meinem Leben nichts zu tun haben und die Predigten sind oftmals lang und wenig ansprechend. Deshalb sind die Kirchen auch so leer. Danke Lieber Pfarrer Bräuning und dem ganzen Team. Bleibt weiterhin Mutmacher und <<<<<<

Eintrag vom 11. Februar 2022.

Nachricht von Tarinabur aus :

Weihnachten 2020 ist mein Lebensgefährten am plötzlichen Herztod verstorben und wenn ich den Glauben nicht gehabt hätte, weiß ich nicht was geworden wär. Es ist gut dass es jemanden im Himmel gibt der hilft, lieben Gruß

Eintrag vom 06. Februar 2022.

Nachricht von Gisela Geus aus Kerpen :

Danke für den heutigen Gottesdienst und dazu auch das Interview mit Tobias Merckle. Ich habe im Januar 2021 von Christoph Zehendner erworben und zugeschickt bekommen. Ja, ich finde es super und toll, dass viele junge Menschen wieder die Möglichkeit eine 2. Chance zu bekommen. Denn Gott liebt alle Menschen und möchte das alle Menschen auch diese 2. Chance zu nutzen. Sogar von Tobias seinen Predigt Thema: Glauben sie an Gott? Das ist die Wahrheit. Danke ?!

Eintrag vom 29. April 2022.

Nachricht von Gisela Geus aus Kerpen :

Danke für die heutige Gottesdienst und der wunderbare wahre Predigt von Johannes Warth. Vor allem, die.von Anja Bergmann in DGS live übersetzten. Der Herr segne euch allen.

Eintrag vom 16. Januar 2022.

Nachricht von Edgar.G. aus Wurmlingen:

Ihre Predigt hat mich sehr berührt und hat meiner Seele gutgetan da wir gerade eine schwere Zeit durchmachen ist das Wort Gottes eine Stütze und Hilfe.

Eintrag vom 02. Januar 2022.

Nachricht von Michael Kritzler aus Göttingen:

Vielen Dank für die Predigt heute

Komm Komm zu mir
dies gilt jedem - besonders Dir
Ich bin euer Brot und Wein
ihr werdet bei mir - immer versorget sein.

Eintrag vom 02. Januar 2022.

Nachricht von Brigitte aus :

Ich bin heute sehr davon angetan, wie sich Heiko Bräunig mit der Jahreslosung 2022 beschäftigt. In sehr vielen Dingen sehe ich mich selbst.

Danke und allen ein gutes neues Jahr

Eintrag vom 02. Januar 2022.

Nachricht von Christoph Siegerist aus 9500 Wil SG:

Vielen Dank für die Botschaft mit Hilfe der Büroklammer! Bei der Lesung aus Psalm 24 machte mich stutzig, dass in diesem alttestamentlichen Text Jesus Christus vorkommen soll. Ich schätze sehr die Kreativität in der Verkündigung, aber bei dieser Textlesung ist sie nach meinem Verständnis zu weit gegangen.

Eintrag vom 26. Dezember 2021.

Nachricht von Manfred Maag aus Winterlingen:

Lieber Heiko, liebes SDH-Team,
seit der Corona-Situation gehöre ich verbindlich zur SDH-Fernseh-Gemeinde. Der Sonntagmorgen ist ein Höhepunkt im Wochenablauf. Der Gottesdienst ist eine ermutigende "Vitamin-Spritze" für die anstehende Woche.
Danke für den heutigen "Schleusen"-Gottesdienst.
Respekt vor dem Interview-Partner, der so offen und ehrlich Dinge ansprach, die mich selbst intensiv bewegen und passend dazu Deine "Schleusen" -Predigt -auf höchstem Niveau. Danke für diese Ermutigung!

Eintrag vom 28. November 2021.

Nachricht von Sonja aus Peilstein:

Liebe Gemeinde
Ich schaue mir seid ein paar Wochen. Stunde des höchsten an. Mir hat es sehr berührt und denn Glauben zu Jesus wieder neu gestärkt. Ich habe geglaubt und trotzdem zu gleich mich traurig gemacht das nicht was geschah.
Jetzt hab ich den Glauben neu und ich sehe alles klarer als sonst. Die Zeit was jetzt ist ist noch immer sehr sehr schwer und schwierig. Trotzdem habe ich einen innigen Frieden!!!! LG aus peilstein. Sonja

Eintrag vom 18. Oktober 2021.

Nachricht von Marliese Paule aus Stuttgart:

Bin dankbar und erfreut wieder über diesen "SdH" -Gottesdienst! Er hat mir auch heute wieder Mut gemacht und inspiriert! Hat mir den "Tank" gefüllt
für nächste Schritte, die ich jetzt nach
fast 33 Jahren Ehe, im "Alleingang", gehen muss! Doch Gott ist treu, das darf ich auch jetzt erfahren! Und deshalb nehme ich den "Faden" auf und gehe getröstet weiter!

Eintrag vom 17. Oktober 2021.

Nachricht von Hans Lang aus Köln:

Lieber Heiko, nachdem wir Dich und Deine Arbeit auf der Donau Kreuzfahrt kennenlernen durften verfolgen wir Deinen Gottesdienst regelmäßig auf Bibel TV. Immer wieder wohltuend und lehrreich. Wir wünschen Dir und Deiner Arbeit Gottes Segen. Wenn der FC mal wieder in Stuttgart spielt, sollte er allerdings die 3-Punkte nach Köln mitnehmen.

Eintrag vom 10. Oktober 2021.

Nachricht von Tina Jakoby aus Dautphetal:

Liebes Team,

Eben habe ich eine ganz besondere ruhige Zeit während des Gottesdienstes erlebt. Innere Ruhe...das habe ich so selten in letzter Zeit, da ich einen 14 Monate alten Sohn habe und schwanger sein darf. Er hat so ruhig gespielt während dessen...schade, dass der Gottesdienst vorbei ist.
Viele liebe Grüße

Eintrag vom 22. August 2021.

Nachricht von Anni Habegger aus CH-3613 Steffisburg:

Liebes Team
Gerne schaue ich ab und zu den Fernsehgottesdienst und bin dankbar für diesen technischen Weg der Botschaft.
Ich schätze auch die Lesungen aus der Bibel. Leider finde ich meistens den Zusammenhang zur gesprochenen Botschaft nicht. Gottes Wort ist mir sehr lieb und spricht oft zu mir.
Vielleicht finden Sie eine Lösung, um die Verbindung des Bibeltextes zur Predigt oder zum Interview herzustellen.
Wir beten für Ihren Dienst.
Mit freundlichen Grüssen
Anni Habegger

Eintrag vom 19. Juli 2021.

Nachricht von Petra Tauferer aus :

Guten Morgen,
mir gefällt die "Stunde des Höchsten" sehr gut. Ich empfinde die Sendung als Bereicherung für mein geistiges Leben und freue mich jedesmal auf die Sendung.
Die Psalmtexte sind wunderschön und nachdem diese von der Bibel-Einheitsübersetzung abweichen, hier meine Frage:
wo finde ich diese Texte bzw. können diese in Buchform erworben werden?

Danke für die Rückmeldung und alles Gute
Petra


Eintrag vom 18. Juli 2021.

Nachricht von Thomas Ohme aus Adelshofen:

Vielen Dank für die Eindrücke und den Gottesdienst aus Korsika.
Wir durften in Pinea auch einen zweiwöchigen Urlaub genießen und denken gerne daran zurück.
Herrliche Landschaft, schöne Gemeinschaft und vielseitige Angebote, sowohl geistlich als auch kreativ, machten diesen Urlaub unvergessen.
Herzliche Grüße Thomas Ohme

Eintrag vom 18. Juli 2021.

Nachricht von Rosemarie Such aus 29525 Uelzen:

Lieber Herr Bräuning,
vielen Dank für diese wunderbare Dialogpredigt mit Rainer Schmidt.
Das Lied "Frieden auf Erden" hat sehr gut
auch unsere heutige Zeit unterstrichen.

Ein herzliches Schalom und Gottes Segen
Ihre
Rosemarie Such

Eintrag vom 27. Juni 2021.

Nachricht von Martina Matschiegefsky aus Bielefeld:

Danke für die schönen Gottesdienste. Besonders gut finde ich zu wissen, auch wenn mein Mann zurzeit im Krankenhaus ist wir beide den selben Gottesdienst feiern können.

Eintrag vom 06. Juni 2021.

Nachricht von Jutta Eifert aus Essen:

Herzliche Grüße und Danke für die gute Worte und Nachrichten von Gott.
Ich habe ein gutes Gefühl wieder glauben und vertrauen lernen zu können.
Ein schönes Pfingstfest

Eintrag vom 23. Mai 2021.

Nachricht von Thomas aus Markneukirchen:

Hallo Heiko ich sehe immer immer eure Sendung Sie ist immer wunderbar ?

Eintrag vom 18. Mai 2021.

Nachricht von Susan Klauke aus Clausthal-Zellerfeld:

Vielen Dank für diesen sehr sehr schönen Gottesdienst. Ich bin so froh darüber, dass ich diesen heute miterleben durfte. Haben Sie einen gesegneten, entspannten, schönen Sonntag. Herzliche Grüße und Gottes Segen, in Dankbarkeit.

Eintrag vom 09. Mai 2021.

Nachricht von Heiko Bräuning aus Wilhelmsdorf:

Wir freuen uns sehr, dass die neue HP online ist! Tausend Dank an viele fleißige Hände! Jetzt einfach mal durchschauen und mit Leben füllen! Danke für alle kritischen Feedbacks und konstruktive Verbesserungsvorschläge! :-)

Eintrag vom 08. März 2021.

Nachricht von Volkmar aus Kirchheim:

Hallo Heiko!
Glückwunsch zur neuen HP!

Eintrag vom 08. März 2021.

Antwort zum Gästebucheintrag von Volkmar aus Kirchheim:

Vielen Dank für Ihre Gratulation Herr Schreier. Wir freuen uns sehr über Ihre Anteilnahme. Und hoffen, Sie bleiben uns weiterhin wohlwollend gesonnen!

Eintrag vom 08. März 2021.

Rufen Sie uns an!

01805 135 000

(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

Spenden Sie ganz bequem

0900 10 00 292

spenden sie 5 € per sms an 81190

Davon gehen 4,83 Euro direkt an »Stunde des Höchsten«.
(Kosten zzgl. einer Standard-SMS)

ImpressumDatenschutz

Logo Stunde des Höchsten

»Stunde des Höchsten« ist der TV-Gottesdienst der Zieglerschen.