Mediathek > 2016

Vom Tod zum Leben

21. Februar 2016

Im Gepäck hat Pfarrer Heiko Bräuning Schubladen, um an ihnen eine alltägliche Lebenserfahrung zu demonstrieren: Allzu oft werden die Menschen in Schubladen gesteckt, aus denen sie kaum mehr herauskommen. Das Schubladendenken macht uns das Leben schwer. Mit vielen Vorurteilen konfrontiert, sind viele Menschen abgestempelt, abgeschrieben und völlig isoliert. Wie christliches Denken und Verhalten mit Schubladendenken nicht vereinbar ist, darauf geht Pfarrer Heiko Bräuning in seiner Predigt ein. Und er ermutigt, die Schubladen zu öffnen, und endlich jedem Menschen vorurteilsfrei zu begegnen, wie das seiner Meinung nach auch die Menschenfreundlichkeit Gottes auszeichnet. Zu Gast in der »Stunde des Höchsten« ist Frida Gashumba. Die junge Frau wuchs mitten im Bürgerkrieg Ruandas auf, bei dem Millionen Menschen auf dramatische Weise ihr Leben verloren. Sie selbst wurde lebendig begraben und überlebte doch auf wundersame Weise ein Massaker, das die Welt erschütterte. Wie sie trotz dieser Schicksalsschläge an Gott festhalten konnte, erzählt sie in einem spannenden Gespräch mit Pfarrer Heiko Bräuning.

Psalm102 »Herr, höre mein Gebet!«
SchriftlesungPsalm 90
Gemeindelieder
  • In dir ist Freude
  • Wer nur den lieben Gott l?sst walten
  • Befiehl du deine Wege
GastFrida Gashumba, Überlebende des Völkermordes in Ruanda
Musik
  • Angela Gerhold
  • Michael Schlierf

Predigt herunterladen   

  

Unsere aktuellen Gottesdienste:

Rufen Sie uns an!

01805 135 000

(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

Spenden Sie ganz bequem

0900 10 00 292

spenden sie 5 € per sms an 81190

Davon gehen 4,83 Euro direkt an »Stunde des Höchsten«.
(Kosten zzgl. einer Standard-SMS)