Herzlich willkommen!

Der Apostel Johannes, so die Überlieferung, spielte im Alter gern mit einem zahmen Rebhuhn. Eines Tages besuchte ihn ein Jäger und wunderte sich, dass ein so wichtiger Mann wie ein Kind mit einem Vogel spielte. Der Jäger fragte den Apostel: »Du könntest große und wichtige Dinge tun und spielst mit einem Rebhuhn. Warum vertust du die kostbare Zeit mit einem nutzlosen Spiel?« Johannes schaute den Jäger nachdenklich an und fragte zurück: »Weshalb ist der Bogen auf deinem Rücken nicht gespannt?« »Der Bogen würde seine Spannkraft verlieren, wenn er immer gespannt wäre. Wenn ich ihn beim Jagen brauchte und einen Pfeil abschießen wollte, hätte er keine Kraft mehr.« Johannes antwortete: »Das Leben ist wie ein Bogen. Es kann nicht immer angespannt sein. Sonst würde es seine Kraft verlieren. Jeder Mensch braucht, um seine Spannkraft zu erhalten, die Phasen der Entspannung. Und wenn er dann wieder gefordert ist, hat er die nötige Kraft zum Handeln und Wirken.« (Autor unbekannt)   

Das Leben braucht Spannung und Entspannung. Anstrengung und Entlastung. Arbeit und Ruhe. Für »Stunde des Höchsten« ist gerade die Zeit der Entspannung, der Ruhe, der Erholung. Alle Mitarbeiter brauchen diese Tage des Auftankens. Wir haben im ersten Halbjahr viele neue Sendungen produziert, viele Gespräche und Kontakte mit Ihnen gehegt und gepflegt, waren viel unterwegs. Jetzt ist Sommerpause. Und das tut gut! Wir gönnen sie uns, und wir gönnen sie Ihnen! Möge Gott Ihnen in dieser Zeit neue Kraft schenken, neue Visionen, Perspektiven. Und die eine oder andere wertvolle Begegnung, aus der Sie gestärkt und gesegnet hervorgehen.

Im Augenblick laufen in unserem Programm Wiederholungen. Wir haben uns entschlossen, die Israel-Serie noch einmal zu zeigen. Zum einen war sie sehr aufwendig, zum anderen auch kostenintensiv. Viele dankbare Reaktionen haben uns erreicht. Auch kritische Stimmen: Warum immer Israel? Wir denken, Israel ist für uns ein wichtiges Thema, gerade in diesen Tagen, wo eine Negativschlagzeile die nächste jagt. Ja, wir treten für Israel ein: im Gebet, im Gottesdienst, in Bildern, in Gesprächen. Die Nachfrage nach unserem Buch »Shalom über Israel« ist nach wie vor hoch. Bestellen Sie sich doch auch noch Ihr persönliches Exemplar, um die ein oder andere Zeit des Lesens mit ermutigender Lektüre zu verbringen! Schauen Sie rein in unseren SdH-Online-Shop: www.stundedeshoechsten.de/shop

Der Herbst steht schon fast vor der Türe. Im Oktober findet der nächste Zuschauertag statt, zu dem wir Sie heute schon herzlich einladen möchten: Freitag, 10. Oktober 2014. Melden Sie sich einfach per Telefon unter 01805 135 000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an post@stundedeshoechsten.de. Wir freuen uns sehr auf die Begegnung mit Ihnen. Lernen Sie uns kennen: das TV-Team hinter ‒ und die Mitwirkenden vor der Kamera: Reinhard Börner, Michael Gundlach, Anja Bergmann ...

An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich für Ihre Treue bedanken! Sie haben uns bisher sehr geholfen, in Sachen Spenden über das Sommerloch zu kommen. Wir sind sehr, sehr dankbar! Und durch Ihr Engagement gestärkt, ermutigt und getröstet! Danke, wenn Sie uns auch im kommenden Monat unterstützen und somit die Arbeit von »Stunde des Höchsten« ermöglichen. Es ist eine Arbeit, die sich lohnt. Frau K. kann wegen Ihrer Krankheit schon lange nicht mehr in den Gemeindegottesdienst gehen. So freut sie sich jeden Sonntag auf ihre »Stunde des Höchsten«. Herr L. ist schwerhörig, beherrscht aber die Gebärdensprache. Regelmäßig ist er bei »Stunde des Höchsten« dabei und ist dankbar, jede Woche einen Gottesdienst in »seiner« Sprache zu erleben und mitzufeiern. Herr H. ist schwer krebskrank. Durch die Chemotherapie traut er sich nicht mehr unter die Leute. Gemeinsam mit seiner Frau genießt er den Sonntag mit »Stunde des Höchsten«. Und jedem, der ins Haus kommt, gibt er einen Flyer mit, um auf diesen Gottesdienst aufmerksam zu machen!

Schreiben Sie uns doch Ihre Erfahrungen mit »Stunde des Höchsten«. Für die ersten zehn Zuschriften, per E-Mail, per Gästebucheintrag oder per Post haben wir einen kleinen Dankesgruß: die neue CD-Card zur Jahreslosung 2015 »Nehmt einander an« mit einem ermutigenden, aber auch herausfordernden Lied. Diese CD-Card hat Ohrwurmcharakter!

Für heute grüße ich Sie herzlich mit den Worten aus Jeremia 29, 12 bis 14: »Und ihr werdet mich anrufen und hingehen und mich bitten, und ich will euch erhören. Ihr werdet mich suchen und finden. Denn so ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der Herr.«

Gott segne und behüte Sie!

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Vielleicht haben Sie Lust, in Ihrer Gemeinde einen Gottesdienst oder einen Informationsabend zu organisieren? Wir kommen gerne zu Ihnen: mit einem besonderen Gottesdienst, mit einer abwechslungsreichen Informationsveranstaltung rund um die Fernsehgottesdienstarbeit. Melden Sie sich bei uns! Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an post@stundedeshoechsten.de! Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!


facebook vimeo youtube bibelTV




Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

[Kontaktformular]

Helfen Sie uns

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
Konto 135 135
EKK Kassel
BLZ 520 604 10

[IBAN / BIC ...]

NEU:
Jetzt auch Spenden aus der Schweiz möglich!

Unsere Sendezeiten

» Sonntag 8:30 (DGS)
» Sonntag 14:00
» Donnerstag 1:30 (DGS)
» Freitag 6:00
» Samstag 12:00

Jede Woche auf Bibel TV.

Und rund um die Uhr in der Bibel TV Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie