Herzlich willkommen!

Eines Tages fiel der Esel eines Bauern in einen Brunnen. Mitleid erregend schrie das Tier Stunde um Stunde, während der Bauer überlegte, was zu tun sei. Zuletzt kam er zu dem Schluss, dass das Tier doch sehr alt sei und dass der Brunnen sowieso aufgefüllt werden müsse, dass es somit nicht der Anstrengung wert sei, den Esel zu retten. Er lud alle seine Nachbarn ein um ihm zu helfen. Alle nahmen eine Schaufel und begannen, Erde in den Brunnen zu schaufeln. Der Esel erkannte, was los war und weinte zunächst fürchterlich. Dann, zu aller Überraschung, beruhigte er sich. Ein paar Schaufeln später sah der Bauer schließlich in den Brunnen. Er war erstaunt über das, was er sah. Mit jeder Schaufel voll Erde, die seinen Rücken traf, tat der Esel etwas Erstaunliches: Er schüttelte sie einfach ab und trampelte sie fest. Ziemlich bald waren alle erstaunt, als der Esel über den Rand des Brunnens trat und glücklich davon trabte. Die Moral aus dieser Geschichte könnte sein: Das Leben schaufelt Schmutz auf dich, alle Arten von Schmutz. Der Trick, um da gut herauszukommen ist, es abzuschütteln und einen Schritt nach oben zu machen. Jede unserer Mühen ist ein Sprungbrett. Wir können aus den tiefsten Brunnen herauskommen, indem wir nicht stoppen und nicht aufgeben! Schüttelt es ab und macht einen Schritt nach oben! Und wenn ich persönlich das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus richtig verstanden habe, hilft er uns bei den Schritten nach vorne und nach oben. Was zunächst hart klingt, ist eine Ermutigung Jesu für unseren Lebensweg: »Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.« (Lukas 9,62) Wir wollen uns gegenseitig helfen und begleiten, dass wir nicht nach hinten gerichtet sind ‒ dort, wo man uns das Leben schwer gemacht hat, sondern die Augen nach oben und nach vorne richten. Nach oben, von wo aus heiterem Himmel unsere Hilfe von Gott kommt. Die Augen nach vorne, um auf Jesus zu sehen, der uns vorangeht, als Anfänger und Vollender!

Das möchten wir auch mit unseren Fernsehgottesdiensten. Und wir freuen uns, dass sie Woche für Woche für so viele Menschen Ermutigung sein dürfen! Wir staunen über das, was Gott in den Reihen unserer Fernsehgemeinde alles bewirkt! Gott sei Lob und Dank! Schreiben Sie uns gerne auch von Ihren Erlebnissen! Sie sind für uns Ermutigung ‒ und für viele andere auch!

Gerne möchten wir uns mit Ihnen treffen! Kommen Sie doch zu uns: Am 06. Oktober 2018 laden wir Sie zum nächsten Zuschauertag von 10 bis 15 Uhr in die Kapelle auf dem »Höchsten« ein. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Der Prospekt für die Israelreise vom 25. Februar bis 06. März 2019 ist ab sofort erhältlich! Sie können ihn gerne inkl. Anmeldeformular auf unserer Homepage herunterladen oder im Zuschauerbüro bestellen! Eine inklusive Reise für hörende und taube Menschen!

Und vom 11. bis 18. Mai 2019 sind wir auf Korsika, in Pinéa. Dort haben wir eine Woche intensive Zeit miteinander. Michael Schlierf und ich werden Konzerte, Bibelarbeiten und Vorträge anbieten. Und viel Zeit mit Ihnen gemeinsam verbringen! Nähere Informationen erhalten Sie bei uns im Zuschauerbüro. Oder direkt per E-Mail: buchung@pinea-corsica.de

2019 feiern wir das zehnjährige Jubiläum von »Stunde des Höchsten«. Wir sind gerade am planen und überlegen, was wir aus Dankbarkeit alles in diesem Jahr tun werden. Äußerlichkeiten: neue Homepage, neues »Outfit« in der Kapelle, aber auch gemeinsame Veranstaltungen und Begegnungen mit Ihnen! Wir freuen uns auch, wenn Sie dies zum Anlass nehmen, um uns in Ihre Gemeinde einzuladen, dass wir entweder bei einem Konzert, einem Gottesdienst oder sonst einer kleineren oder größeren Veranstaltung aus unserer Arbeit berichten. Melden Sie sich bei uns!

In Planung ist außerdem gerade auch eine neue Sendung: »Abendsegen«. Ein kurzer liturgischer Abschluss des Tages, mit einem Impuls zur Nacht. An jedem Abend, exklusiv bei Bibel TV. In einer weiteren Kapelle der Zieglerschen, nämlich in der »Kirche am Weg« in Wilhelmsdorf. Einige Pilotsendungen haben wir bereits produziert. Jetzt geht's an die Feinarbeit und an die Überlegung, wie wir das für jeden Tag des Jahres personell und finanziell stemmen können. Wir freuen uns jedoch sehr über die Möglichkeit, jeden Abend den vergangenen Tag in Gottes Hände legen zu dürfen.

Anfang Oktober ist nicht nur der nächste Zuschauertag, sondern drum herum auch der nächste Drehtermin und zwei wichtige Besprechungen mit unseren Partnern (u. a. mit unseren DGS-Dolmetschern und der Produktionsfirma TV-BW). Danke, wenn Sie im Gebet mit daran denken. Ach ja ... die Kapelle wird an diesen Tagen schon im weihnachtlichen Glanz erstrahlen, denn wir werden auch schon die Advents- und Weihnachtsgottesdienste aufnehmen.

Für alle, die in Württemberg wohnen, noch eine kleine Neuigkeit: ab 10. September wird Pfarrer Heiko Bräuning das Radio-7-Pfarramt übernehmen. Das heißt, Sie können Heiko Bräuning dann jeden Morgen um circa 6.20 Uhr in der »Morningshow« mit einer Andacht hören. Und nochmals abends mit den »Nachtgedanken« um circa 22 Uhr. Schalten Sie doch mal rein bei Radio 7!

Für heute grüße ich Sie herzlich mit folgendem Zitat von Corrie ten Boom: »Mut ist die Angst, die gebetet hat.« Es ist gut, dass Gott uns hört. In jeder Situation, in jedem Moment! Vertrauen Sie sich ihm an!

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: WIR SUCHEN! Menschen die regelmäßig oder ab und zu für die Gebetsanliegen auf unserer Homepage beten möchten! Wir wissen, dass schon viele mitbeten. Wenn Sie wollen, würden wir gerne Ihren Namen dort anonymisiert veröffentlichen, sodass die Mitbeter auf diese Weise sichtbar werden und sich im Lauf der Zeit eine lange Liste von Mitbetern ergibt! Das ist ermutigend und hoffnungsvoll, wenn viele vor Gott ein gutes Wort einlegen. Und das ist ein wunderbarer Dienst in und für unsere Fernsehgottesdienstgemeinschaft!


facebook vimeo youtube bibelTV



SdH-ZUSCHAUERREISE
nach Israel ... für taube und hörende Menschen vom 25.02. bis 06.03.2019

[Prospekt]

[Anmeldung]

[mehr Infos]

Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

[Kontaktformular]

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
IBAN: DE 48 5206 0410 0000 1351 35
BIC: GENODEF1EK1

NEU: Jetzt auch Spenden aus der Schweiz möglich!

Unsere Sendezeiten

» Sonntag 9.15 (DGS)
» Sonntag 14.00
» Donnerstag 1.30 (DGS)
» Freitag 6.00
» Samstag 14.00

Jede Woche auf Bibel TV.

Und rund um die Uhr in der SdH-Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie