Herzlich willkommen!

Bei einem Hausbesuch in Berlin ist von der Familie auch die kleine Tochter Julia dabei. Julia ist 12 Jahre alt, geistig behindert, auf dem Stand eines drei- bis vierjährigen Kindes, ein wunderhübsches Kind! Während wir Kaffee trinken, zeigt sie immer wieder auf mich und sagt: »Jesus!« Jeden Sonntag schaut die ganze Familie »Stunde des Höchsten«. Julia ist ein Fan! Dass sie mich mit Jesus in Verbindung bringt, als Pfarrer, der jeden Sonntag über Jesus spricht, ehrt mich! Aber sie hat mir etwas Wichtiges gezeigt. Paulus schreibt in 2. Korinther 5, 17: »Darum: ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. Und in Epheser 3, 17 ergänzt er: »Christus wohnt durch den Glauben in euren Herzen.« Was für ein Wunder, wenn sogar die kleine Julia erkennt: »Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir!« (Galater 2, 20) Darf ich Sie daran erinnern: Christus lebt in Ihnen! Ob Sie es selbst wahrnehmen und glauben können oder nicht, ob es Ihnen jemand anderes sagt oder nicht: Christus lebt und wohnt in Ihrem Herzen! Das heißt: Sie sind nicht allein! In keiner Situation, bei keiner Entscheidung. In keiner schlaflosen Nacht, bei keiner Herausforderung. Sie dürfen damit rechnen, dass Christus mit seinen Möglichkeiten, mit seiner Kraft und mit seiner Art in Ihnen präsent ist, ganz dicht anwesend, dabei, zugegen ist! Damit dürfen Sie rechnen, planen; mit ihm dürfen Sie reden und sich selber etwas zurücknehmen!

Aber nicht nur in Berlin gab es wertvolle Begegnungen. Bei der SdH-Hausbesuchsreise waren wir bei vielen Zuschauenden in Langenargen, in Buckow, in Hamburg, Osnabrück und Werdohl. Klar, das sind viele Kilometer. Aber für einen Pfarrer gehört es sich, dass er Hausbesuche macht. Und für einen Fernsehpfarrer gehört sich, dass er in seiner Fernsehgemeinde Hausbesuche macht! Und es sind wunderbare, segensreiche Begegnungen!

Ende Juni haben wir ein besonderes Jubiläum gefeiert, mit einem kleinen Festgottesdienst: 725 Jahre Höchsten! Zuerst war dort ein Kloster, dann unsere Fachklinik der Zieglerschen für suchtkranke Frauen und jetzt ist dort neben dem Ferienparadies im Berggasthof Höchsten unsere Fernsehkapelle, aus der wir jede Woche senden! Über 4.000 Frauen fanden hier oben aus der Sucht zu neuem Leben. Und seit zehn Jahren erreichen wir wöchentlich mit dem Fernsehgottesdienst »Stunde des Höchsten« mehrere hunderttausend Menschen mit der befreienden Botschaft von Christus. Ein fantastisches Jubiläum an einem fantastischen Ort ‒ mit wunderbaren Menschen, die diesen Ort geprägt haben!

Volles Haus war beim Christustag in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen. 1.200 Gästen durften wir von der »Stunde des Höchsten« erzählen, ihnen eine Predigt halten und Lieder singen. Ein besonderer Tag! Am 29. Juni waren wir in Hülben eingeladen zum Seniorennachmittag. Über achtzig Senioren, mehr als sechzig davon kannten SdH schon und feiern den Fernsehgottesdienst mit, lauschten den spannenden Geschichten, rund um die Fernseharbeit! Gerne kommen wir übrigens auch zu Ihnen in die Gemeinde! Sprechen Sie uns an!

Heute möchten wir Ihnen noch drei Termine für den Kalender bekannt geben ‒ und sagen dazu: »Herzliche Einladung!«

Am 03. Oktober feiern wir mit Ihnen das zehnjährige SdH-Jubiläum auf dem »Höchsten« im Rahmen des nächsten Zuschauertages!

Vom 11. bis 13. Oktober findet in Wilhelmsdorf das »Herbstfest« statt, eine Konferenz für Christen unter dem Thema »Christsein gegen den Trend«. Das Hauptfest findet am 12. Oktober statt. Wir verbinden die drei Tage mit unserem zehnjährigen SdH-Jubiläum und erwarten besondere Gäste: Pfarrer Ulrich Parzany ist von Freitag bis Sonntag bei uns und wird uns am Freitag um 20 Uhr einen Vortrag halten. Am Samstag ist er beim Herbstfest als Referent dabei und Samstagabend gibt es einen Stammtisch mit ihm. Sonntags feiern wir dann zum Abschluss einen Festgottesdienst mit ihm. Außerdem sind am Samstag der Journalist und Bestsellerautor Peter Hahne sowie der Schweizer Zukunftsforscher Andreas Walker zu Gast. Wir beschäftigen uns mit dem Thema: »Was kommt auf uns zu?« Wenn Sie an allen drei Tagen dabei sein möchten, übernachten Sie doch im Berggasthof »Höchsten« oder in der Umgebung.

Im Jahr 2020 gehen wir wieder auf Gemeindereisen: Vom 23. bis 30. Mai 2020 nach Korsika und vom 01. bis 12. November 2020 nach Israel! Mit neuem Programm! Wir arbeiten an den neuen Prospekten, die Sie gerne im Zuschauerbüro bestellen können ‒ sobald sie fertig sind!

Herzlichen Dank für Ihre Verbundenheit! Danke für Ihre Unterstützung! Danke, wenn Sie uns auch in den Sommermonaten wohlwollend helfen, die finanziellen Herausforderungen zu meistern!

In diesem Sinne, ein herzliches Gott befohlen und einen gesegneten Juli!

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Ich laden Sie herzlich ein, Ihre Erfahrungen mit »Stunde des Höchsten« in unserem Gästebuch zu veröffentlichen! Schreiben Sie Ihre Erlebnisse, Ihre Eindrücke, Ihre Rückmeldungen! Danke!


facebook vimeo youtube bibelTV



Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
IBAN: DE 48 5206 0410 0000 1351 35
BIC: GENODEF1EK1

Unsere Sendezeiten

» Sonntag 9.15 (DGS)
» Sonntag 14.00
» Donnerstag 1.30 (DGS)
» Freitag 6.00
» Samstag 14.00

Jede Woche auf Bibel TV.

Und rund um die Uhr in der SdH-Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie