Herzlich willkommen!

Das Leben ist wie ein Wimmelbuch. Kennen Sie Wimmelbücher mit Wimmelbildern? Na klar! Zu gern haben wir es als Kinder selber gelesen oder dann den eigenen Kindern vorgelesen. Ein Wimmelbild ist ein großflächiges Bild, das sehr viele verschiedene Elemente, Figuren und Handlungen auf einem Bild zeigt. Wimmeln bedeutet eigentlich, sich wild, ungeordnet durcheinander bewegen. Es scheint fast chaotisch zu sein auf diesen Wimmelbildern. Wimmeln heißt aber auch: von vielen Dingen oder Lebewesen erfüllt, durchsetzt sein. Das bedeutet: Da lebt etwas! Da geht was! Genauso wie in unserem Leben. Da scheint es ‒ von oben betrachtet, auch manchmal ein wenig chaotisch: viel Durcheinander, aber nur wenig Ordnung und Sinn. Da wimmelt es von Menschen, die wir mögen und nicht mögen, von Ereignissen, die geplant und ungeplant waren, von Gefühlen, die uns aufleben oder eingehen lassen, von Gedanken, die uns fröhlich oder traurig stimmen, von Verlusten, die kaum zu ertragen sind, und vielem, vielem mehr.

Beim Wimmelbild sagt die Psychologie: Aufgrund der Gleichzeitigkeit und der Fülle an Details kann das Auge, während es auf das Kleine blickt, nicht zugleich das große Ganze der Bildkomposition wahrnehmen. Die visuelle Überwältigung ist zentral für das Genre der Wimmelbilder. Auf Wimmelbildern sind Paradoxien der Zeitlichkeit darstellbar, ein teilweise bezugsloses Nebeneinander und gleichzeitiges Nacheinander von kontinuierender Darstellung und viele augenblickshaft eingefrorene Handlungen zugleich.

Genauso ist meine alltägliche Erfahrung: Ich sehe vor lauter Wald die Bäume nicht. Starre auf das Kleine, aber kann das Große und Ganze nicht mehr wahrnehmen. Deshalb ist es höchste Zeit, sich zu besinnen, wer das Große und Ganze noch im Blick hat. Wer genau weiß, was in mir wimmelt und wummert. Wo ich mich befinde. Und ob ich noch alles im Griff habe oder die Kontrolle längst verloren habe. Unsere Wimmelwelt wimmelt vor Liebeszeichen Gottes. Diese Zeichen zeigen, dass er uns nicht aus dem Blick verliert. Dass er uns entdeckt und bedeckt. Mit seiner großen Menschenliebe und Sehnsucht nach uns. Wohl dem Mensch, der im Gewimmel des Lebens den immer wieder sucht, der gesagt hat: »Ich bin bei euch!« Auch wenn wir viele Paradoxien, viel bezugsloses, sinnloses Nebeneinander und Nacheinander erleben: Er ist bei uns! Diese Zusage ist unabhängig von der Anzahl derer, die versammelt sind. Auch wenn wir in unserer Wimmelwelt alleine zurecht kommen müssen, ist er da!

Gewimmelt hat es im Juni bei den fünftägigen Dreharbeiten für unsere Fernsehgottesdienste. Da wimmelte es von Künstlern: Sefora Nelson war bei uns, Peter Müntel, Valerie Lill und andere. Da wimmelte es vor Kreativität und Vielfalt: Tina Tschage erzählt, wie man das Leben umarmt. Evamaria Siegmund erzählt, dass im Leben alles tanzbar ist, auch wenn es über Stock und über Stein geht. Da wimmelte es vor Menschen, wie jedem einzelnen vom Fernsehteam, die fast Tag und Nacht ganzen Einsatz zeigten, um gute Gottesdienste zu »produzieren«. Leider gerade alle ohne Abendmahl, denn das hat man uns bis auf Weiteres untersagt. Aber wir werden nicht müde, weiterhin alle Hebel in Bewegung zu setzen, dass das wieder wird!

Wimmeln tut es in der Zwischenzeit auch in Sachen TELE 5. Über den sonntäglichen, sehr frühen Sendeplatz um 6.15 Uhr finden doch immer mehr Menschen in unsere Fernsehgemeinde, die wir natürlich gerne und herzlich willkommen heißen. Ebenfalls diejenigen, die uns über ANIXE+ jeden Tag im Abendprogramm sehen, in der Andachtssendung »Ausklang«.

Facebook ist auch wie ein Wimmelbild: Auch dort wimmelt es von Menschen, die mit uns in Kontakt sind. So viele, dass wir uns nun entschlossen haben, mit Veronika Batischew eine Mitarbeiterin ganz mit der Hege und Pflege der Facebook-Community zu beauftragen. Schauen Sie doch mal rein bei »Stunde des Höchsten« auf Facebook:

http://www.facebook.com/stundedeshoechsten

Wimmeln tut es auch bei den Mitarbeitenden unseres Rechnungswesen. Gestern erhielten wir die Nachricht, dass wir pro Tag fünf bis zwölf Neuspender haben. Pro Tag! Ich dachte erst, das sei ein Tippfehler. Nein. Pro Tag neue Menschen, die uns unterstützen. Das haben wir gerade sehr nötig. Die Unterstützung unserer DGS-Arbeit durch Stiftungen entfällt 2020 komplett. Das heißt, wir brauchen circa 80.000 Euro zusätzlich. Und der Sendeplatz auf TELE 5 kostet uns monatlich circa 10.000 Euro, so dass die Großspende, die uns dies überhaupt erst möglich gemacht hat, in Kürze aufgebraucht ist. Das bedeutet, auch da brauchen wir noch Unterstützung in Höhe von circa 100.000 Euro, um eine gewisse Zeit der Testphase gut zu meistern. Ganz herzlichen Dank, wenn Sie uns dabei unterstützen. Danke für Ihre Sommerspende!

Wir legen ihnen unser neues Werbematerial sehr ans Herz: Es gibt unter anderem neue Autoaufkleber. Den ersten Autofahrer, bei dem ich den SdH-Aufkleber entdecke, erhält von mir eine spontane Einladung zum Kaffee und eine handsignierte CD! Also: kleben Sie kräftig! Und es gibt neue Flyer, Frisbees, Jojos mit SdH-Logo und ermutigendem Bibelvers und vieles andere mehr. Danke, wenn Sie »Stunde des Höchsten« noch bekannter machen! So wird die Fernsehgemeinde immer größer!

Nach Israel wimmeln wir dann gemeinsam: Vom 01. bis 12. November 2020 laden wir Sie ein, mit uns ins Heilige Land zu reisen, auf den Spuren Jesu! Wimmeln meint, sich hin- und herbewegen. Das tun wir dort: zu den interessantesten Orten der Bibel und zu interessanten Menschen! Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer auf unserer Homepage. Dort finden Sie auch das Anmeldeformular.

Wimmeln kommt laut Grimmschem Wörterbuch von »wallen«, was so viel bedeutet wie »sprudeln«. Lassen wir uns in unserem alltäglichen Gewimmel immer wieder aufbrechen zur Quelle, wo lebendiges Wasser, die Kraft, die Tröstungen, Hoffnungs- und Liebeszeichen Gottes in unser Leben sprudeln, wie es in Offenbarung 21, 6 zugesagt wird: »Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.«

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Unser neuer Werbematerial ist eine große Freude für Jung und Alt, denn: Alt und Jung gibt Schwung, Jung und Alt gibt Halt. Und ganz nebenbei bringen Sie »Stunde des Höchsten« ins Gespräch. Auf Frisbee und Jojo liest man einen aussagekräftigen Spruch mit dem passenden Bibelvers. Danke für Ihre Mühe, SdH auch spielerisch unter die Leute zu bringen. Alle Produkte sind in unserem SdH-Shop erhältlich.


facebook vimeo youtube bibelTV



SdH-ZUSCHAUERREISE
nach Israel ... für taube und hörende Menschen vom 01.11. bis 12.11.2020

[Prospekt]

[Anmeldung]

[mehr Infos]

Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
IBAN: DE 48 5206 0410 0000 1351 35
BIC: GENODEF1EK1

Unsere Sendezeiten

Jede Woche auf Bibel TV:

» So 9.15 Uhr (DGS)
» So 14.00 Uhr
» Do 1.30 Uhr (DGS)
» Fr 6.00 Uhr

Sonntags auf TELE 5:

» 6.15 Uhr

Und rund um die Uhr in der SdH-Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie