Herzlich willkommen!

Advent und Weihnachten: die Zeit des Singens! Und beim Singen begann die Erfolgsgeschichte, denn dass das kleine gelbe »Post-it« erfunden wurde, ist einem Kirchenchor zu verdanken. Eigentlich ging es los mit einer Niederlage: die Chemiker Spencer Silver und Art Fry arbeiteten Ende der 1960er-Jahre in einem Labor daran, eine Art Superklebstoff zu erfinden. Er sollte besonders stark sein und für immer halten! Aber alles, was die beiden hervorbrachten, war alles andere als superstarker Kleber! Sie waren sehr gefrustet.

Art Fry sang damals in einem Kirchenchor. Er hat sich die Stellen im Gesangbuch immer mit kleinen Zetteln markiert. Aber die, so erzählt er, seien ständig rausgefallen. So musste er sich die Lieder während des Singens immer wieder neu suchen. Dann hatte er die Idee, die kleinen Zettel mit der nutzlosen Erfindung zu bestreichen, diesem nichts nützenden »Superkleber«. Gesagt, getan. Das »Post-it« war erfunden. Und das Tolle daran: man konnte sie wieder entfernen, ohne dass irgendwelche hässlichen Klebstoffreste an den Seiten hängen blieben.

Das »Post-it« trat seinen Siegeszug an! Bald hingen sie in allen Büros, auf allen Kühlschränken, an den Badezimmerspiegeln. Alle wichtigen Botschaften zwischen Liebenden fanden darauf Platz. Alle wichtigen Notizen konnten überall gepostet werden. Sodass man sie nicht mehr vergaß! Die Geschichte mit dem »Post-it« begann mit einer Niederlage ‒ und wurde dann, dank Kirchenchor und Musik, eine echte Erfolgsstory.

Ich selber sitze oft am Klavier und singe; lasse den Gedanken freien Lauf und die Finger bahnen sich einen Weg über die 88 Tasten ... von ganz alleine. Passt dann schon irgendwie. Es muss nicht immer eine perfekte Komposition dabei herauskommen. Aber das Singen verändert alles: Es bringt auf neue Gedanken, es ordnet sogar die Gefühle!

Und deshalb eröffnen wir unsere adventliche und weihnachtliche Welt mit Musik und Liedern, mit gemeinsamem Singen und Musizieren. Zugegeben, in manchen Familien ist das schwer. Vorschlag: Ich singe einer älteren Dame immer wieder einen Choral, den ich als kurzes Video aufnehme und dann per WhatsApp versende. Sie schreibt mir dann immer, wie sie inbrünstig mitgesungen hat! Und sie hört sich die Musikvideos immer wieder neu an!

Nach dem Motto: »Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!« (Psalm 98, 1) Ja, wir sprechen vom Weihnachtswunder ‒ und das ereignet sich auch dieses Jahr wieder: Wir warten auf Gott ‒ und er kommt ‒ er ist uns ganz nahe! Das hat er in seinem »Post-it« an uns, in seinem Wort, wortwörtlich, schwarz auf weiß versprochen!

Wir schauen auf ein gutes Jahr 2020 in Sachen Fernsehgottesdienst zurück. Viele neue Gottesdienste konnten wir produzieren und mit Ihnen gemeinsam feiern. Viele Rückmeldungen haben wir erhalten, viele gemeinsame Stunden verbracht und viele kleine und große wunderbare Taten Gottes erlebt! Danke für alle Unterstützung, danke für alles Wohlwollen!

Ab Januar sind wir sonntags um 9.45 Uhr mit »Stunde des Höchsten« auch auf ANIXE+ zu sehen. Die neuesten Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage! Achtung: ANIXE kommt in Ihrem Fernsehreceiver mehrfach vor ‒ es handelt sich bei uns um den Sender ANIXE+!

Wir freuen uns, wenn Sie sich ein Herz nehmen, und uns mit einer besonderen Weihnachtsspende bedenken. Zum Jahresende fehlen uns noch 60.000 Euro. Ob wir das mit Ihrer Hilfe schaffen? Wir glauben: JA! Wir schaffen das!

Noch einmal die herzliche Einladung, miteinander in Verbindung zu bleiben: über Facebook, E-Mail, unser Gästebuch, Telefon oder über die gute alte Briefpost!

Gott befohlen und viel Segen aus dem schon weihnachtlich geschmückten, heiteren Himmel,

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Danke, wenn Sie uns zu Weihnachten mit einer besonderen »Fest-Spende« bedenken. Zum Jahresende fehlen uns noch circa 60.000 Euro. Mit Ihrer Hilfe schaffen wir das!

 


facebook vimeo youtube bibelTV



Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
IBAN: DE 48 5206 0410 0000 1351 35
BIC: GENODEF1EK1

Unsere Sendezeiten

Jede Woche auf Bibel TV:

» So 9.15 Uhr (DGS)
» So 14.00 Uhr
» Do 1.30 Uhr (DGS)
» Fr 6.00 Uhr

Sonntags auf TELE 5:

» 6.15 Uhr

Und rund um die Uhr in der SdH-Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie