Herzlich willkommen!

Das waren sehr wertvolle Tage im Mai, als wir die neuen Gottesdienstes aufgenommen haben. Wir hatten eine gute Gemeinschaft und wurden reich gesegnet durch die Gäste, die in den Gottesdiensten Rede und Antwort stehen, und von ihren Gottesbegegnungen erzählen. Wir waren zu Gast bei Matthias Berg. Jahrgang 1961. Als Jurist war er Stellvertreter des Landrats im Landkreis Esslingen und leitete das Dezernat für Umwelt und Technik mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als Hornist konzertierte er weltweit auf vielen Bühnen und mit insgesamt 27 Medaillen bei Paralympics und Weltmeisterschaften, sowohl in der Leichtathletik als auch im alpinen Skilauf, ist er einer der erfolgreichsten Behindertensportler der Welt. Er vertritt den Behindertensport sowohl in nationalen wie internationalen Gremien, bis hinauf ins IOC (Internationales Olympisches Komitee). Seit dem Jahr 2000 ist er regelmäßig der »ZDF-Experte« bei den Fernsehübertragungen von den Sommer- und Winterparalympics. Er ist Contergan-behindert. Und er ist engagierter Christ! »Mach was draus« ‒ so lautet seine Devise. »ZDF« interpretiert er so: Halte fest an der Zuversicht, an der Dankbarkeit und an der Freude.

Zu Gast im Gottesdienst war auch Michael Stahl. Er wollte sich mit seinem Vater versöhnen, einem gewalttätigen Alkoholiker. Aber wie würde der Vater auf seinen Besuch reagieren? Seine Ablehnung und Verachtung hatte Michael oft genug zu spüren bekommen. Er ging die drei kurzen Schritte und klopfte. Dann drückte er die flache Klinke herunter und öffnete vorsichtig die Tür. »Vater«, begann er zögernd, »ich muss dir etwas sagen ...« Wie reagiert der Vater? Im Gottesdienst wird er davon erzählen. Auch in der Schule wird Michael Stahl gemobbt und herum gestoßen. Später macht er seinen Traum vom Starksein als Bodyguard wahr und schützt Stars wie den Papst, Nena oder Boxlegende Muhammad Ali. Doch auch seine steile Karriere kann die quälende Vater-Wunde nicht heilen. Schließlich macht er sich auf den Weg, um Versöhnung zu finden ‒ und den Gott, der ihm damals auf den Bahngleisen das Leben gerettet hatte ... Fantastisch, was Michael Stahl über Gott zu erzählen hat. Und er wird in der »Stunde des Höchsten« predigen. Das ist eine große Freude!

Schließlich haben wir noch die Künstlerin Katja Vosseler besucht: Kind einer Vergewaltigung, dann selbst in der Kindheit missbraucht und vergewaltigt, abgerutscht in die Drogensucht, Hilfe gesucht in der Punk- und Grufti-Szene. Herausgerufen hat sie Gott in einem Gottesdienst. Seitdem malt sie Bilder mit hellen Farben, von der Vaterliebe Gottes. Katja Vosseler leitet das kleine Auszeithaus »Ammiel« am Bodensee. Bei meinem Interview mit ihr durfte ich auf einem fantastischen Stuhl Platz nehmen, auf dem folgendes zu lesen ist:

Gottvater spricht: »Du bist mein geliebtes Kind. Gekrönt mit Gnade und großer Barmherzigkeit. Du bist wunderbar, wertvoll, einmalig, einzigartig, unverwechselbar, traumhaft, unersetzbar, spitze, mitreißend, goldwert, zauberhaft, bewundernswert, brillant, eine Perle, fantastisch, liebenswürdig, hervorragend, genial, erstklassig, großartig, herrlich, phänomenal, über alles geliebt, großartig, gesegnet, im höchsten Maße bevorzugt und zutiefst geliebt. Einfach ganz besonders! Dein Papa.«

 

Ich glaube, dass ist eine Botschaft, auf der es sich Platz nehmen lässt. Auf der man ruhen kann. Mit der man festen Halt hat im Leben! Freuen Sie sich auf die neuen Gottesdienste, in denen wir auch wieder zusammen das Abendmahl feiern werden! Was für ein Vorrecht, mit Ihnen und der weltweiten Christengemeinschaft verbunden zu sein!

Herzlich möchte ich Sie einladen zum nächsten Zuschauertag am 05. August 2016 in unserer Kapelle auf dem »Höchsten«! Melden Sie sich dazu bitte an im Zuschauerbüro!

Danke, wenn Sie uns wohlwollend gesonnen bleiben, und uns auch in den nächsten Tagen und Wochen mit einer Spende bedenken. Nur mit Ihrer Hilfe können wir diese Fernsehgottesdienstarbeit tun. Und wir werden durch Ihre Treue jede Woche aufs Neue bestätigt und ermutigt, diesen wertvollen Dienst zu tun. Danke im Namen aller Mitarbeitenden! Danke auch, wenn Sie uns mit einer besonderen Spende helfen, die Kapelle auf dem »Höchsten« auf Vordermann zu bringen. Einiges konnte dank Ihrer Hilfe schon in Auftrag gegeben werden: die Quelle und der Glockenturm mussten repariert werden. Für Sonnenrollos, die uns helfen, das Licht der einfallenden Sonne zu filtern, das uns bei Dreharbeiten immer wieder aufs Neue herausfordert, kosten zusätzlich circa 5.000 Euro. Bisher mussten wir von außen immer auf dass Kapellendach steigen, um die Fenster von Hand abzuhängen. Das ist zu gefährlich, auch und gerade bei Niederschlag. Danke, wenn Sie uns helfen, diese 5.000 Euro gemeinsam zu schultern!

Für heute wünsche ich Ihnen, dass sie Halt und Ruhe finden in der Liebe Gottes. »Lebe geliebt!« ‒ so sagt es Katja Vosseler. Und das möchte ich Ihnen gerne noch einmal für Ihren Weg zusprechen: Gott liebt Sie, deshalb lebe geliebt!

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Gerne kommen wir auch 2016 zu einer Veranstaltung in Ihre Gemeinde. Egal, ob zu einem Konzert, zu einem Musikgottesdienst oder einem Rahmenprogramm bei Frauenfrühstücken, Männertagen, Konferenzen. Gerne berichten wir dabei auch über unsere Fernseharbeit! Wo wir bisher waren, wurde es zu einer unvergesslichen und beeindruckenden Veranstaltung! Melden Sie sich bei uns!


facebook vimeo youtube bibelTV




Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

[Kontaktformular]

Helfen Sie uns

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
IBAN: DE 48 5206 0410 0000 1351 35
BIC: GENODEF1EK1

NEU: Jetzt auch Spenden aus der Schweiz möglich!

Unsere Sendezeiten

» Sonntag 9.15 (DGS)
» Sonntag 14.00
» Donnerstag 1.30 (DGS)
» Freitag 6.00
» Samstag 14.00

Jede Woche auf Bibel TV.

Und rund um die Uhr in der Bibel TV Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie