Herzlich willkommen!

Ein Geschäftsmann litt seit einiger Zeit an verschiedenen Beschwerden, doch konnte keine Medizin seine Unpässlichkeit lindern. Sein Hausarzt überwies ihn zu einem Facharzt für psychosomatische Erkrankungen. Nach einer gründlichen Untersuchung erzählte der Arzt folgende Geschichte:

Eine Möwe hatte einen prächtigen Fisch gefangen, und sofort stürzte sich mit lautem Geschrei der ganze Möwenschwarm auf sie. Die Möwen hackten auf sie ein, verletzten sie an verschiedenen Stellen und versuchten mit aller Gewalt, ihr den dicken Fisch wegzuschnappen. Sie ließen nicht von ihr ab, ganz gleich wohin sie sich wendete. Und noch immer kamen andere Möwen hinzu, bis schließlich die Übermacht der Widersacher zu groß wurde. Da ließ die Möwe den Fisch fallen. Sofort fing ihn eine andere Möwe auf, und alle Peiniger ließen von der ersten Möwe ab und stürzten sich auf die Möwe mit dem Fisch. Die erste Möwe, nun endlich wieder unbehelligt, ruhte sich auf dem Ast eines Baumes friedlich aus. Ein Fischer, der das Geschehene beobachtet hatte, dachte bei sich: »Man muss loslassen können, wenn man in Ruhe und Frieden leben will.«

Sommerzeit ist die Zeit, wo wir uns im Loslassen einüben und einfinden können. Wie oft lesen wir es bei Jesus selbst, dass er einen Ruheort aufsuchte, für sich und seine Jünger. Damit sie loslassen konnten. Und in der Ruhe die neue Kraft aufnehmen konnten. Gönnen Sie sich solche Zeiten, wo Sie getrost loslassen. Und glauben Sie, dass Ihnen Jesus Christus dabei den Rücken stärkt! Sie müssen sich dafür also vor niemandem rechtfertigen oder entschuldigen! Es wird Ihnen gut tun!

Der Juli war nochmal ein anstrengender Monat für die Mitarbeitenden von »Stunde des Höchsten«. Allein bei den letzten Drehtagen haben wir acht neue Predigten aufgenommen, die wir Ihnen in Kürze zeigen möchten. Viele Gäste waren da. Und ob Sie es glauben, oder nicht: Wir haben viel geplant ‒ sogar schon den Weihnachtsgottesdienst. Der wird mit den Adventsgottesdiensten schon im Oktober gedreht. Wenn Sie sich also zum nächsten Zuschauertag anmelden am 23. Oktober 2015: Machen Sie sich auf weihnachtliche Stimmung gefasst! Selbstverständlich steht in unserer Kapelle auch wieder der sieben Meter hohe Weihnachtsbaum!

Bei den Dreharbeiten im Juli haben wir auch zum ersten Mal Moderationen aufzeichnen können für eine neue Musiksendung, die mit den schönsten Liedern von SdH ab Oktober 2015 läuft. Der Titel der Sendung wird lauten: SdH ‒ Singt dem Höchsten! Die Sendung wird immer samstags um 17 Uhr auf Bibel TV ausgestrahlt. Selbstverständlich gibt es auch CD's zur Sendung, die unser Verlag cap-music gerade produziert. Also, schauen Sie rein und genießen Sie die neue Musiksendung!

Mit Hochdruck arbeitet auch unserer SdH-DGS-Team. Unter der Leitung von Anja Bergmann wird jeder Gottesdienst weiterhin in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Ein wenig Sorge bereitet uns das nächste Jahr. Da entfallen die Zuschüsse in Höhe von 40.000 Euro, die wir für diese Dolmetscherarbeit zur Verfügung bestellt bekamen. Wir wissen noch nicht, wie wir mit den Kosten dann umgehen können und sollen. Eventuell haben Sie ja eine Idee, und können uns helfen! Wir befehlen Ihnen diese Sorge an!

Die Sommerzeit macht uns in Sachen Spenden immer wieder etwas zu schaffen. Viele sind im Urlaub, und wir »sitzen« auf einem »Spenden-Sommerloch«. Bitte helfen Sie uns heute noch, nicht in dieses Loch zu fallen. Wir schaffen SdH nur gemeinsam! Danke, wenn Sie prüfen, wie Sie uns unterstützen können! Gerne helfen wir Ihnen dabei. Wenn Sie Fragen haben, dann rufen Sie uns an!

Eventuell sehen wir uns ja in Israel? Vom 13. bis 22. November findet die nächste SdH-Zuschauerreise statt! Fordern Sie gerne den Prospekt an mit allen Informationen. Eine Reise für hörende und taube Menschen, in Zusammenarbeit mit dem Landesgehörlosenpfarramt des Diakonischen Werkes in Württemberg, mit Pfarrer Roland Martin. Es wird ‒ wie schon die letzte Reise ‒ ein unvergessliches Erlebnis!

Für heute möchte ich Sie grüßen und ermutigen, mit Dietrich Bonhoeffer folgendes zu glauben: »Ich glaube, dass die Bibel allein die Antwort auf alle unsere Fragen ist und dass wir nur anhaltend und demütig zu fragen brauchen, um die Antwort von ihr zu bekommen.«

Seien Sie herzlich gegrüßt und Gott befohlen,

Ihr Pfarrer Heiko Bräuning
und das SdH-Team

PS: Danke, wenn Sie uns helfen, auch in den Sommermonaten Rechnungen begleichen zu können. SdH ist auf Spenden angewiesen. Jede Hilfe von Ihnen kommt dieser Fernseharbeit zugute! Und wir sagen ganz, ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


facebook vimeo youtube bibelTV




Zuschauerreise

SdH-ZUSCHAUERREISE
nach Israel ... für taube und hörende Menschen vom 13. bis 22. 11. 2015

[zum Prospekt]

[zur Anmeldung]

Rufen Sie uns an!
01805 135 000
(14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 Cent/Min)

[Telefon-Zeiten]

 

Schreiben Sie uns!

[Kontaktformular]

Helfen Sie uns

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

Stunde des Höchsten
Konto 135 135
EKK Kassel
BLZ 520 604 10

[IBAN / BIC ...]

NEU:
Jetzt auch Spenden aus der Schweiz möglich!

Unsere Sendezeiten

» Sonntag 9.15 (DGS)
» Sonntag 14.00
» Donnerstag 1.30 (DGS)
» Freitag 6.00
» Samstag 12.00

Jede Woche auf Bibel TV.

Und rund um die Uhr in der Bibel TV Mediathek.

Stunde des Höchsten ist ein Projekt von Die Zieglerschen e. V. - Wilhelmsdorfer Werke ev. Diakonie